Labornetzgeräte

Zwei programmierbare Autoranging-Industrienetzteile bis 1,5 kW für Einbauzwecke

16.10.2009 | Redakteur: Gerd Kucera

EA-PS 800R und EA-PSI 800R heißen zwei neue voll steuerbare Labornetzgeräte-Serien von EA Elektro-Automatik, die für besondere Anforderungen im Schaltschrankbau entwickelt wurden.

EA-PS 800R und EA-PSI 800R heißen zwei neue voll steuerbare Labornetzgeräte-Serien von EA Elektro-Automatik, die für besondere Anforderungen im Schaltschrankbau entwickelt wurden. Es sind integrationsfähige Varianten von Labornetzgeräten für Anwender, die ihr System nicht in 19“-Technik aufbauen, sondern vorzugsweise mit ungenormten Schränken arbeiten.

Durch die vereinfachte aber robuste Mechanik und das Fehlen von überflüssigen Handbedienelementen, sind diese beiden Serien, neben der besseren Einbaufähigkeit, auch deutlich preiswerter als ihre Auftisch- oder 19“-Pendants. Beide Serien sind von ihrer Leistungsfähigkeit vergleichbar mit den ebenfalls von EA erhältlichen Auftisch- und 19“-Einschub-Labornetzgeräten. Ausgangsstabilität, Restwelligkeit und Funktionsumfang entsprechen Laborqualität, mechanisch sind die Geräte als Wand bzw. Einbauversion (Black-Box) ausgeführt. Je nach Modell haben sie keine oder nur wenige Bedienelemente, weil sie primär für die Ansteuerung über analoge oder digitale Schnittstelle vorgesehen sind, etwa in End-of-line-Prüfständen der Serienfertigung. Es gibt die programmierbaren Netzteile in den Leistungsklassen 320, 650, 1000 und 1500 W. Die 320- und 650-W-Modelle sind lieferbar mit Ausgangsspannungen von 0-16, 0-32, 0-65 und 0-160 V, die 1000- und 1500-W-Modelle mit 0-80 und 0-360 VDC, bei Ausgangsströmen bis zu 60 A je nach Modell. Die 1000- und 1500-W-Varianten haben eine flexible Ausgangsstufe (Autoranging), mit welcher sich die Dauerausgangsleistung hundertprozentig flexibel auf eine hohe Ausgangsspannung oder einen hohen Ausgangsstromwert verteilen lässt. Standardmäßig haben alle Geräte eine analoge Schnittstelle (0-5/0-10 V); über den rückseitigen Interface-Slot in Serie EA-PSI 800R ist die Nachrüstung digitaler Schnittstellen möglich.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 322958 / Power-Design)