Suchen

Elektrotechnik- und Elektronikindustrie ZVEI prognostiziert 5 Prozent Wachstum für 2007

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Auf der Herbstpressekonferenz gab sich ZVEI-Hauptgeschäftsführer Gotthard Graß zuversichtlich: „Das kräftige Umsatzwachstum in der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie wird sich fortsetzen. Im kommenden Jahr erwarten wir für die zweitgrößte Industriebranche Deutschlands ein Umsatzwachstum von 5% auf 184 Mrd. Euro.“

Firmen zum Thema

Gotthard Graß, Hauptgeschäftsführer ZVEI
Gotthard Graß, Hauptgeschäftsführer ZVEI
( Archiv: Vogel Business Media )

2006 werde der Umsatz sogar um mehr als 6% auf 175 Mrd. Euro zulegen. Damit erhöhte der Verband seine Prognose aus dem Sommer um gut einen Prozentpunkt. Erstmals seit 2000 komme das Wachstum nicht nur aus den Exportmärkten. Der Umsatz mit ausländischen Kunden würde mit einem Plus von gut 7% zum Wachstum beitragen, der Umsatz aus dem Inland mit 5%. Grund dafür seien anziehende Investitionen der Unternehmen und eine verbesserte Anschaffungsneigung der Konsumenten gerade bei höherwertigen und innovativen Markenprodukten.

Problematisch für immer mehr Unternehmen der Branche sei der Mangel an Fachkräften und Ingenieuren. Dies belegt erneut die gerade abgeschlossene ZVEI-Ingenieurumfrage 2006. In den kommenden zwei Jahren würden die Unternehmen mehr als drei Viertel der Unternehmen mehr Elektroingenieure und Informatiker einstellen als 2005.

Bildergalerie

Gestiegene Rohstoffpreise drücken Erträge

Wermutstropfen: Die gestiegenen Rohstoffpreise und intensiver Wettbewerb drücken auf die Erträge und auch der starke Euro macht der Brache zu schaffen.

Als global agierende Branche profitiert die deutsche Elektrotechnik- und Elektroin-dustrie von einem wachsenden Weltmarkt. Dieser Markt wird mit 2.88 Mrd. Euro angegeben. Er ist größer als der Automobilmarkt, der Markt für Maschinen und Anlagen oder für Erzeugnisse der chemischen Industrie. Im Trend wächst dieser Markt um 6 bis 7% pro Jahr. Wachstumstreiber sind neben Informations- und Kommunikations-technik die Bereiche Mobilität, Energie-, Wasser- und Rohstoffversorgung, Gesundheit, Sicherheit, Infrastrukturausbau und Industrialisierung. „Gerade in diesen Bereichen eröffnen sich neue Chancen für Innovationen und das Entstehen neuer Leit-märkte in Deutschland und Europa“, glaubt Graß.

(ID:193576)