Zuverlässige und platzsparende Dickschicht-Widerstände

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

TT Electronics hat zwei weitere Widerstandstypen zur Ergänzung der CR- und HR-Serie vorgestellt. Diese Dickschicht-Chipwiderstände sind nun auch in der Bauform 0603 verfügbar und sparen daher Platz in kompakten Schaltkreisen.

Firma zum Thema

(Bild: TT Electronics)

Die höhere Impulsbelastbarkeit im Vergleich zu Dünnfilmwiderständen erhöht die Zuverlässigkeit für den Einsatz in Luft- und Raumfahrt, Militärtechnik, Kommunikationsgeräten, Medizin und verschiedenen Industriebereichen. Die CR0603 Widerstände sind mit Nennwerten von 1 Ω bis 10 MΩ bei Toleranzen bis hinab zu 0,1% verfügbar und bieten die Möglichkeit einer Freigabe nach CECC 40401-008. Die speziellen Anwendungen umfassen Tiefseekabel-Verstärker, Grossrechner oder Hi-Rel-Systeme. Die HR0603 Widerstände sind mit Nennwerten von 10 MΩ bis 20 GΩ bei Toleranzen von nur 5% verfügbar und eignen sich besonders für High Gain Amplifier, für Infrarot-, Rauch- oder Gassensoren sowie für medizinische Überwachungsgeräte.

Die Widerstände der CR-Serie sind optional auch gescreened erhältlich und erhöhen so die Zuverlässigkeit und vermindern Feldausfälle. Schaltungsentwicklern, die eine hohe Zuverlässigkeit auf kompakten Leiterplatten garantieren müssen, bieten sie nachweislich geringere Ausfallraten als Standardwiderstände. Ab sofort sind somit sieben Bauformen von 0503 bis 2512 mit CECC-Freigabe verfügbar, die auch als 0-Ohm-Brücken erhältlich sind.

Die hochohmigen Widerstände der HR-Serie bieten mehr Zuverlässigkeit und somit weniger Feldausfälle im Vergleich zu Mehrchip-Lösungen in Reihenschaltung, sobald Entwickler stabile, hohe Widerstandswerte auf engen Leiterplatten erreichen müssen. Die Widerstände haben einen niedrigen Spannungskoeffizienten und sind in vielen Größen und kundenspezifischen Ausführungen verfügbar. Bei hohen Widerstandswerten ist der Leistungsanfall stets sehr gering und somit ist das Rating nur von der Spannung bestimmt und diese reicht von 50 V bei den kleinsten 0503er-Widerständen bis 200 V in der größten 1206er-Serie. Derzeit sind fünf Bauformen erhältlich.

Die Lötanschlüsse beider Widerstandsserien haben eine Nickel-Sperrschicht, die eine exzellente Lötbarkeit und Leach-Resistance gewährleistet: Die mögliche Eintauchdauer im Lötbad bei 260 °C beträgt 30 s. Der Umgebungstemperaturbereich beider Serien reicht von –55 bis 155 °C. Der Aufbau besteht aus einem Dickschicht-Widerstandsmaterial mit Overglaze sowie einer organischen Schutzschicht, gedruckt auf ein 96-prozentiges Keamiksubstrat. CR- und HR-Serie sind sowohl mit Golddraht-Bond- oder Lötanschlüssen lieferbar.

(ID:45400698)