AC-Quellen

Zur Simulation ein- und dreiphasiger Netze von 250 VA bis 150 kVA

| Redakteur: Thomas Kuther

Die AC-Quellen der Baureihe EAC-S von ET System liefern Ströme bis 600 A pro Phase, stellen alle Kenngrößen auf dem Grafikdisplay dar und bieten u.a. UI-Regelung und Flicker-Simulation. Sie stellen frei einstellbare Wechselspannungen mit bis zu drei Phasen zur Verfügung und ermöglichen damit die Entwicklung von Geräten, etwa für den Einsatz in Flugzeugen mit 400-Hz-Bordnetz oder für den amerikanischen Markt. Die AC-Quellen liefern ein- oder dreiphasige Sinus-, Rechteck- oder Dreieckspannungen. Der manuell einstellbare Frequenzbereich liegt zwischen 0 und 2000 Hz, zusätzlich lassen sich die häufig benötigten Frequenzen 50, 60 und 400 Hz auch per Tastendruck wählen. In der Standardausführung bieten die Geräte einen Spannungsbereich von 0 bis 300 V bei einem Leistungsbereich von 250 VA bis 45 kVA. Die Ströme betragen bis 80 A pro Phase, wobei die Hochstromvariante stromgeregelt bis 600 A zur Verfügung stellt. Alternativ sind Spannungen bis 500 und bis 700 VAC verfügbar, wobei die maximalen Ausgangsströme jeweils um 40 bzw. 50% reduziert sind. Die Baureihe bietet bei einer Regelgüte von 0,1% einen Klirrfaktor von 0,1% und eine Programmiergenauigkeit der Wechselspannung von 100 mV.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 25861690 / Stromversorgungen)