Suchen

AC-Quellen Zur Simulation ein- und dreiphasiger Netze von 250 VA bis 150 kVA

| Redakteur: Thomas Kuther

Firmen zum Thema

Die AC-Quellen der Baureihe EAC-S von ET System liefern Ströme bis 600 A pro Phase, stellen alle Kenngrößen auf dem Grafikdisplay dar und bieten u.a. UI-Regelung und Flicker-Simulation. Sie stellen frei einstellbare Wechselspannungen mit bis zu drei Phasen zur Verfügung und ermöglichen damit die Entwicklung von Geräten, etwa für den Einsatz in Flugzeugen mit 400-Hz-Bordnetz oder für den amerikanischen Markt. Die AC-Quellen liefern ein- oder dreiphasige Sinus-, Rechteck- oder Dreieckspannungen. Der manuell einstellbare Frequenzbereich liegt zwischen 0 und 2000 Hz, zusätzlich lassen sich die häufig benötigten Frequenzen 50, 60 und 400 Hz auch per Tastendruck wählen. In der Standardausführung bieten die Geräte einen Spannungsbereich von 0 bis 300 V bei einem Leistungsbereich von 250 VA bis 45 kVA. Die Ströme betragen bis 80 A pro Phase, wobei die Hochstromvariante stromgeregelt bis 600 A zur Verfügung stellt. Alternativ sind Spannungen bis 500 und bis 700 VAC verfügbar, wobei die maximalen Ausgangsströme jeweils um 40 bzw. 50% reduziert sind. Die Baureihe bietet bei einer Regelgüte von 0,1% einen Klirrfaktor von 0,1% und eine Programmiergenauigkeit der Wechselspannung von 100 mV.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 25861690)