Suchen

Zollners Kernprozesse wiederholt Nadcap-akkreditiert

Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Durch das wiederholt sehr positive Auditergebnis konnte Zollner von der Nachhaltigkeit seiner Prozesse überzeugen und erstmals den sogenannten MERIT-Status erreichen.

Firmen zum Thema

Zollner erlangt Nadcap-Re-Akkreditierung (v.l.n.r.): Martin Eisenhart, Robert Reily (Auditor), Manfred Kienberger, Tobias Mangelkramer, Markus Listl, Thomas Nazet, Hans-Jürgen Ederer, Matthias Zeidler
Zollner erlangt Nadcap-Re-Akkreditierung (v.l.n.r.): Martin Eisenhart, Robert Reily (Auditor), Manfred Kienberger, Tobias Mangelkramer, Markus Listl, Thomas Nazet, Hans-Jürgen Ederer, Matthias Zeidler
(Bild: Zollner)

Nach der erfolgreichen Erstzertifizierung im Jahr 2016 und der ersten Re-Akkreditierung 2017 hat die Zollner Elektronik AG ihre Kernprozesse an den deutschen „Aerospace & Defense“-Standorten Altenmarkt III und Untergschwandt erneut erfolgreich einer unabhängigen externen Prüfung unterzogen.

Beide Standorte wurden hierfür an insgesamt sieben Tagen durch einen zugelassenen Auditor des Performance Review Institute (PRI) unter die Lupe genommen und gemäß der vorgesehenen Checkliste AC7120 Rev. E auditiert.

Dieser von diversen OEM und Key-Suppliers der Luftfahrtindustrie definierte Standard besteht aus circa 700 Einzelfragen, welche im Wesentlichen auf die Produktion von elektronischen Einzelteilen, Baugruppen oder Modulen abzielen.

Während des Audits konnte die Zollner Elektronik AG erneut nachweisen, dass sowohl die Engineering- als auch die Fertigungsprozesse dokumentierten Prozessen oder beschriebenen Verfahren folgen, welche auch die Basis für die täglichen Arbeitsabläufe darstellen.

Durch das wiederholt sehr positive Auditergebnis konnte Zollner von der Nachhaltigkeit seiner Prozesse überzeugen und erstmals den sogenannten MERIT-Status erreichen. Dieser Vertrauensbeweis führt zu einer Ausweitung des Auditzyklus von 12 auf 18 Monate.

(ID:45446773)