Rail-to-Rail-Operationsverstärker Zieht 1 mA bei einem Verstärkungs-Bandbreiteprodukt von 180 MHz

Redakteur: Kristin Rinortner

Linear Technology präsentiert die Operationsverstärker LTC6246, LTC6247 und LTC6248, die dank eines energiesparenden SiGe-Fertigungsprozesses bei einer maximalen Stromaufnahme von

Anbieter zum Thema

Linear Technology präsentiert die Operationsverstärker LTC6246, LTC6247 und LTC6248, die dank eines energiesparenden SiGe-Fertigungsprozesses bei einer maximalen Stromaufnahme von 1 mA pro Verstärker ein Verstärkungs-Bandbreiteprodukt von 180 MHz und eine Slew-Rate von 90 V/µs erreichen.

Diese Ein-, Zwei- und Vierkanal-Operationsverstärker besitzen außerdem Rail-to-Rail-Ein- und -Ausgänge und zeichnen sich durch ein Breitbandrauschen von 4,2 nV/ÖHz aus.

Die Eingangsoffsetspannung ist mit max. 500 µV spezifiziert, die Leerlaufverstärkung mit 45 V/mV. Eine Kompensationsschaltung reduziert den max. Eingangsbiasstrom über den größten Teil des Gleichtakt-Eingangsspannungsbereichs auf 350 nA. Dadurch eignen sich diese Operationsverstärker für viele Anwendungen mit hohem Quellwiderstand wie z.B. tragbare Messgeräte und sonstige batteriebetriebene oder wärmeempfindliche Präzisionssysteme.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:328119)