Qualitätssicherung

ZF Friedrichshafen setzt auf Code-Checker von Axivion

| Redakteur: Franz Graser

Das Hauptquartier von ZF in Friedrichshafen: Für die Codeprüfung im Segment PKW-Antriebstechnik nutzt der Technologielieferant vom Bodensee die Bauhaus-Suite von Axivion.
Das Hauptquartier von ZF in Friedrichshafen: Für die Codeprüfung im Segment PKW-Antriebstechnik nutzt der Technologielieferant vom Bodensee die Bauhaus-Suite von Axivion. (Bild: ZF Friedrichshafen)

Der Automobilzulieferer ZF lässt die Konformität des Codes mit den MISRA-Regelwerken C++:2008 und C:2012 mit der Bauhaus-Suite von Axivion überprüfen. Das Tool kommt im Bereich der PKW-Antriebstechnik zum Einsatz.

Für die Auswahl eines MISRA-Tools hat ZF verschiedene am Markt verfügbare Checker einem ausführlichen technischen Benchmark-Test unterzogen. Das Ergebnis sprach für die Bauhaus-Suite des Stuttgarter Herstellers. Unter anderem deckt das Werkzeug 100 Prozent der automatisiert prüfbaren MISRA-Regeln ab. Sie bietet damit die größte Regelabdeckung aller evaluierten Tools.

Weitere Pluspunkte sammelte die Bauhaus-Suite durch ihre Funktionen zur automatisierten Architekturverifikation und die statische Code-Analyse. Die Toolsuite prüft die Softwarearchitektur auf Herz und Nieren und identifiziert verdeckte Abhängigkeiten sowie potentiell problematische Stellen im Code, so etwa Stilverstöße, geklonten oder toten Code sowie zyklische Abhängigkeiten.

Darüber hinaus war es wichtig, das Axivion-Tool in den Entwicklungsprozess zu integrieren. Hierfür entwickelten die Stuttgarter eigens ein Plugin für die Entwicklungsumgebung Eclipse, das es erlaubt, die Analyseergebnisse in der gewohnten Arbeitsumgebung anzeigen zu lassen. Außerdem sorgten Schulungen für eine hohe Akzeptanz auf Seiten der Entwickler.

„In der Evaluation wurden hohe Maßstäbe angelegt und die Axivion Bauhaus Suite war ganz klar erste Wahl“, resümiert Sebastian Rummler, Geschäftsführer von Axivion. „Die Tool-Suite erfüllt alle Ansprüche des Kunden an einen MISRA-Checker und dient mit ihren automatisierten Code- und Architekturprüfungen der effizienten Qualitätssicherung der Embedded Software unseres Kunden.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43809338 / Tools & Softwarekomponenten)