Präzisionsmessung

Zerstörungsfrei und berührungslos die Dicke und Zusammensetzung bestimmen

28.08.2007 | Redakteur: Hendrik Härter

Das Röntgenfluoreszenzmessgerät Fischerscope X-RAY XDVM-P eignet sich für Anwendungen in Massengalvanikbetrieben mit hohem Teiledurchsatz, bis hin zur Kontrolle von High-Tech-Leiterplatten

Das Röntgenfluoreszenzmessgerät Fischerscope X-RAY XDVM-P eignet sich für Anwendungen in Massengalvanikbetrieben mit hohem Teiledurchsatz, bis hin zur Kontrolle von High-Tech-Leiterplatten mit filigraner Oberfläche, die eine besonders präzise Positionierung des Messfleckes erfordern. Ein rascher Teilewechsel ist mit dem Gerät ebenfalls möglich. Auf seinem Monitor lässt sich das Farbvideobild der Messstelle genau betrachten und bis zu 180-fach vergrößern. Bedient wird mit einem Joystick, der den primären Röntgenstrahl exakt auf den Messpunkt und laut Herstellerangaben auf weniger als 5 µm fixieren kann. Wechselbare Kollimatoren können den Messstrahl so fein bündeln, dass kleinste Messfleckgrößen ab 0,3 mm x 0,07 mm Querschnitt möglich sind, beispielsweise zur Positionierung auf schmalen Leiterbahnen, Kontaktbändern oder Lötpads.

Programmierte Messabläufe sind natürlich ebenfalls möglich. Die Mess- und Steuersoftware WinFTM V.6 Basic kann bis zu 24 einzelne Kennwerte einer Probe auf Schichtdicke und Elementkonzentration bei einer Messung gleichzeitig bestimmen. Sehr dünne Schichten sind bis in den 10-Nanometer-Bereich messbar. Die Messgenauigkeit lässt sich durch Einsatz von bis zu 64 Kalibriernormalen pro Applikation auf ein Maximum erhöhen.

Es besteht auch die Möglichkeit, ein Galvanikbad mit dem Messgerät zu analysieren. Die säurefeste Messzelle von cirka 5 cm Durchmesser wird mit einer Badprobe befüllt und mit einer transparenten Folie abgedichtet. Die Zelle wird einfach auf den Messtisch gestellt und ungefähr für 30 Sekunden gemessen. Im Vergleich zu einer Titration mehr als 2 h Zeitersparnis.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 223012 / Leiterplattenfertigung)