Angemerkt

X2- und Y2-Kondensatoren – so überflüssig wie dieses Editorial

| Autor: Thomas Kuther

Thomas Kuther, Redakteur: „Je smarter unser Home wird, umso problematischer wird der Ausfall eines X2- oder Y2-Kondensators.“
Thomas Kuther, Redakteur: „Je smarter unser Home wird, umso problematischer wird der Ausfall eines X2- oder Y2-Kondensators.“ ( ELEKTRONIKPRAXIS)

X2- und Y2-Kondensatoren sorgen dafür, dass sich am Stromnetz betriebene Geräte nicht gegenseitig stören. Diese Aufgabe erfüllen sie so unauffällig, dass sie meist so wenig beachtet werden wie das Editorial einer Zeitschrift.

Fallen diese EMV-Bauelemente oder das Editorial aber einmal aus – dann bemerkt das der Nutzer meist auch nicht: denn eine Waschmaschine zum Beispiel funktioniert auch ohne X2- und Y2-Kondensatoren – ebenso wie eine Zeitschrift auch ohne Editorial gelesen werden kann.

Aber auch wenn der Nutzer einer Waschmaschine einen solchen Ausfall nicht bemerkt, sein Nachbar könnte davon gestört werden! Denn viele am Stromnetz betriebene Geräte sind extreme elektromagnetische Störenfriede, deren Emissionen von EMV-Bauelementen unterdrückt werden müssen.

Je smarter unser Home wird, umso mehr potenzielle Störer wie Schaltnetzteile, DC/DC-Wandler, Energiesparlampen, LED-Treiber oder Rollladenmotoren hängen am Stromnetz – und auch die störanfälligen Geräte werden immer mehr. Zudem wird das Stromnetz zunehmend zur Übertragung von Informationen genutzt: Power Line Communication, Babyphone und Smart Meter sind nur einige von vielen Beispielen.

Auch wenn heute der Ausfall eines X2- oder Y2-Kondensators kaum auffällt, kann er schon morgen etwa ein Smart Meter derart stören, dass die darauf basierende Stromrechnung deren Empfänger sicher nicht amüsiert. Dabei steigt die Wahrscheinlichkeit solcher Störungen mit jedem zusätzlichen Gerät am Netz weiter!

Deshalb informieren wir im unserem Beitrag „Ausfälle von X2- und Y2-Kondensatoren unter der Lupe“ über Ausfallursachen von X2- und Y2-Folienkondensatoren und in unserem Gastkommentar „X- und Y-Kondensatoren – die Qualitätsstandards reichen nicht“ erfahren Sie, warum die bestehenden Qualitätsstandards für X2- und Y2-Folienkondensatoren dringend verschärft werden müssen. Weitere Beiträge zu diesem spannenden Thema sind übrigens bereits in der Mache!

Überflüssig jedenfalls sind X2- und Y2-Kondensatoren nicht – und dieses Editorial ebenfalls nicht, schließlich haben Sie es ja gelesen...

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42330160 / Passive Bauelemente)