Additive Fertigung

X-codierte M12-Steckverbinder im 3-D-Druck

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: WIR electronic)

Die rasante Entwicklung des 3-D-Drucks revolutioniert die Prototypen- und Kleinserienfertigung. Diese neuen Möglichkeiten nutzt WIR electronic zunehmend in der Kabelkonfektionierung für die Umspritzung von Steckern. Kunden können so Neuentwicklungen durch gedruckte 1:1 Modelle frühzeitig aktiv begleiten. Dank hitzebeständiger Materialien sind Spritzgussformen für erste Prototypen schnell gedruckt. Durch neue Materialien und verbesserte Verfahren lassen sich einige Dutzend bis hunderte Teile in Echtmaterial spritzgießen. Prototypen werden auf FDM-Druckern gedruckt, welche eine dafür hinreichende Genauigkeit besitzen. Hier sind zahlreiche Materialien möglich, von PLA über ABS bis hin zu Nylon, Polycarbonat und TPU, je nach gewünschten Eigenschaften und späteren Einsatzzweck. So können bereits am Prototypen funktionale Eigenschaften (Scharniere, Verschlüsse …) des Bauteils getestet werden. Für das Rapid Tooling werden SLA-Drucker verwendet, welche feiner als FDM-Drucker auflösen und Schichtdicken bis zu 25 µm ermöglichen. Dabei kommt ein hitzebeständiges Kunstharz zum Einsatz, welches im gehärteten Zustand Temperaturen über 250°C und spritzgusstypische Drücke verträgt.

Ein Beispiel ist der umspritzte Prototyp eines gewinkelten X-kodierten M12-Steckverbinders. Hohe Datenübertragungsraten für Industrie 4.0-Anwendungen können hier nur erreicht werden, wenn das System sorgfältig geschirmt ist, was die größte Herausforderung bei gewinkelten M12- Steckverbindern darstellt. Industrieroboter und –anlagen benötigen tordierbare Leitungen, welche oftmals sehr große Außendurchmesser aufweisen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44881303 / Verbindungstechnik)