Suchen

Überwachung und Diebstahlschutz Wie Unternehmen ihr Eigentum mit High-Tech-Sicherheitslösungen schützen können

| Redakteur: Margit Kuther

Der Schutz des Eigentums wird immer wichtiger. Physikalische High-Tech-Sicherheitslösungen befinden sich daher auf dem Vormarsch. Stephan Bienert, Business Unit Manager Wireless und Christopher Seidl, Technical Sales Manager bei Atlantik Elektronik präsentieren Lösungen.

Firma zum Thema

Atlantik Elektronik bietet verschiedenste Lösungen an, damit sich Unternehmen und Behörden vor unberechtigtem Zugang und Diebstahl schützen können
Atlantik Elektronik bietet verschiedenste Lösungen an, damit sich Unternehmen und Behörden vor unberechtigtem Zugang und Diebstahl schützen können
( Archiv: Vogel Business Media )

Ein ernstes Problem, mit dem sich Behörden und Unternehmen gleichermaßen auseinandersetzen müssen, ist der Diebstahl von Materialien und Geräten aus Forschungseinrichtungen und Bürogebäuden. Diebe haben schon Zäune durchfahren, um Kupfer von Generatoren stehlen zu können.

Eine Antwort auf unbefugtes Eindringen in Unternehmen und Behörden kann beispielsweise in einem Alarmsystem mit herkömmlichen Bewegungssensoren bestehen. Der Sensor kann am Zaun des Geländes angebracht und etwa mit Hilfe der ZigBee-Technologie aus dem Portfolio von Atlantik Elektronik an ein Netzwerk angebunden werden. Jeder Sensor wird über einen XBee-Adapter der Firma Digi in ein Funknetzwerk eingebunden.

Jeder Sensor wird über einen Digi XBee-Adapter in ein Funknetzwerk eingebunden. Das ConnectPort X Gateway von Digi sammelt die Daten der einzelnen Sender und setzt die Daten der Sensoren in IP-Pakete um. So wird eine Fernüberwachung über das Internet möglich. Das Gateway lässt sich so programmieren, dass es automatisch einen Alarm per E-Mail oder andere Kommunikationskanäle an das Sicherheitspersonal ausgibt, wenn ein Bewegungssensor anspricht. In einem solchen Fall kann das Sicherheitspersonal sofort auf das Eindringen reagieren. Das Gateway kann die Sensordaten über Ethernet, Mobilfunk oder Wi-Fi übertragen.

Die Cloud-Plattform iDigi ermöglicht eine unmittelbare M2M-Kommunikation

Mit iDigi.com, einem zentralen Datenmanagement- und Übermittlungsdienst, können die sicherheitsrelevanten Daten von mehreren Standorten ausgewertet werden. Die iDigi-Plattform ist eine internetbasierte Cloud-Applikation, die eine unmittelbare M2M-Kommunikation mit dezentralen Gateways und Sensoren ermöglicht. Selbstverständlich lässt sich solch ein System auch mit einer Überwachungskamera aufrüsten, um sicherzustellen, dass es sich nicht um einen Fehlalarm handelt. Mit einer an das Gateway angeschlossenen USB- oder IP-Kamera kann das Personal in der Alarmzentrale entsprechende Videobilder des jeweiligen Standorts abrufen und so bestimmen, ob wirklich ein Sicherheitsproblem vorliegt.

(ID:339805)