Konnektivität

Wie Smartphones Elektrogeräte steuern

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Wi-Fi-Funktion für Haushaltsgeräte

Eine Alternative für die Ausstattung von Haushaltsgeräten mit Konnektivität ist das Hinzufügen einer Wi-Fi-Funktion. Dieser Ansatz bietet sowohl den Endkunden als auch den Herstellern mehrere Vorteile. Wi-Fi erlaubt eine echte IP-basierte Direktvernetzung mit einem Netzwerk-Router.

Das Haushaltsgerät kann dadurch automatisch registriert werden, über die Luftschnittstelle Software-Updates erhalten und dem Hersteller sogar Daten senden, wenn eine Wartung erforderlich ist. Zudem ist eine Fernsteuerung des Haushaltsgeräts möglich, so dass Geräte mit hohem Energieverbrauch wie Spülmaschinen oder Waschmaschinen dann laufen können, wenn die Elektrizität preiswerter ist (d.h. durch die Nutzung von kostengünstigen Nachttarifen oder von günstigem Solarstrom).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Haushaltsgeräte, die Verbrauchsmaterial wie Luftfilter enthalten, können den Anwender außerdem frühzeitig auf einen bevorstehenden Austausch hinweisen.

Wi-Fi-Konnektivität eröffnet den Herstellern auch neue Geschäftsmodelle. Teuere Elektrogeräte wie Waschmaschinen können von den Endkunden auf einer Nutzungsbasis gemietet werden. Das erlaubt dem Hersteller voraussagbare Einnahmen und den Zugriff auf viele Anwenderdaten, welche für die Verbesserung künftiger Produkte und die Weitergabe an andere Partner genutzt werden können.

Die Endkunden profitieren von niedrigen Anfangskosten und einer hohen Flexibilität, da sie die Maschine einfach erweitern oder die Anzahl der Waschvorgänge (pro Monat) erhöhen können, wenn sich die Verhältnisse im Haushalt (z. B. durch die Geburt eines Babys) ändern. Außerdem muss das gemietete Haushaltsgerät bei einem Umzug nicht mitgenommen werden.

Das Wi-Fi-Netzwerk-Controller-Modul ATWINC1500 von Atmel ist eine ideale Lösung, um Wi-Fi-Konnektivität hinzuzufügen. Wichtige Merkmale des ATWINC1500 sind: Single-Band 2,4 GHz b/g/n, eine extrem niedrige Leistungsaufnahme, eine kompakte Bauform von 33,8 mm x 14,9 mm, eine Betriebsspannung von 3,0 V bis 4,2 V, eine serielle Host-Schnittstelle SPI oder UART, unterstützte Sicherheitsprotokolle WPA/WPA2 Personal, TLS, SSL und die Netzwerkdienste DHCP, DNS, TCP/IP (IPv4), UDP, HTTP, HTTPS.

Das WINC1500 ist RoHS-konform und bietet dank FCC (USA), CE (Europa) und TELEC eine weltweite Akzeptanz.

Atmels Erweiterungskarte ATWINC1500-XPRO für die Xplained Pro Evaluierungsplattform von Atmel ermöglicht eine Evaluierung des kostengünstigen 802.11 b/g/n-Low-Power-Wi-Fi-Netzwerk-Controller-Moduls Atmel ATWINC1500.

Durch die Unterstützung der integrierten Entwicklungsplattform Atmel Studio ermöglicht das Kit einen einfachen Zugriff auf die Funktionen des ATWINC1500 und erklärt, wie das Bauteil in ein kundenspezifisches Design integriert wird.

(ID:43986799)