Display

Wie PCAP Touch-Displays trotz Display-Schutz ermöglicht

| Redakteur: Margit Kuther

Was ist bei Systemlösungen mit PCAP besonders zu beachten?

Die oben beschriebenen Freiheitsgrade ermutigen Entwickler einerseits, völlig neue Wege in der Auslegung der Bedienoberfläche in der mechanischen Konstruktion zu gehen, zum anderen erwarten sie, dass der neue PCAP im alten Gehäuse genauso gut oder noch besser funktioniert als der jetzige in anderer Technologie.

Beide Ansätze sind zum Scheitern verurteilt: Das Funktionsprinzip des PCAP beruht auf elektrischen Feldern. Dies bedeutet, dass der Sensor ein elektrisches Feld aufbaut, das zum Auswerten von Touchereignissen verwendet wird, und von bereits vorliegenden elektrischen Feldern so gut wie möglich geschützt werden muss.

Ebenso sind relevante Gehäuseteile in der aktiven Zone zu vermeiden, die durch ihre abschirmende Wirkung das ausgesendete Feld stören können. Damit hat HY-LINE Computer Components bereits in der Designphase eine wichtige Aufgabe in der Beratung des Kunden und Abklärung der Systemintegration.

Welche Voraussetzungen bietet HY-LINE Computer Components, um Kunden bei der Auswahl der passenden PCAP-Lösung besonders gut zu unterstützen?

HY-LINE Computer Components bietet Kunden die Unterstützung beim PCAP-Design von der Auswahl der richtigen Komponenten – Sensor, Touch-Controller, Deckglas –, der Verarbeitung, z.B. Ausführung des Deckglases durch mechanische Bearbeitung, Bedruckung und Oberflächenbeschaffenheit – und der Feineinstellung des Touchcontrollers im fertigen Gerät an.

Gerade letzteres wird im Labor von HY-LINE Computer Components durchgeführt, um eine kurze Reaktionszeit zu gewährleisten. Das notwendige Know-how haben die Mitarbeiter in Trainings direkt vom Hersteller erhalten. Sie begleiten das Projekt von Anfang an und führen es zum Erfolg.

In welchen Bereichen lassen sich Systemlösungen mit PCAP besonders gut einsetzen?

Einige Einsatzgebiete habe ich bereits erwähnt. Zusammenfassend lässt sich folgendes sagen: PCAP-Touchscreens werden überall dort bevorzugt, wo moderne grafische Bedienoberflächen eingesetzt werden.

Im Industriellen und Automatenbereich ist es vielfach nicht die Gestensteuerung, die die Auswahl auf PCAP fallen lässt, sondern die durch die Glasoberfläche gegebene optische Qualität der Darstellung und die Robustheit.

Bei vielen Anwendungen sind auch die optische Vergütung des Glases gegen Reflexionen und die definierte Rauheit für ein angenehmes Bediengefühl gefragt.

In welchen Bereichen ist HY-LINE Computer Components aktuell besonders aktiv beziehungsweise plant Aktivitäten in nächster Zukunft?

HY-LINE Computer Components setzt auf die Verbreitung der PCAP-Technologie in immer weiteren Bereichen und Anwendungen. Dazu gehören Mehrwert-Dienstleistungen wie Verklebungen von Touchsensoren mit Displays oder optischem Bonding.

Ein weiteres Gebiet ist der Aufbau kompletter Frontplatten, bestehend aus Touchsensor, Deckglas und Gehäuserahmen. Oft kommen weitere Komponenten aus dem HY-LINE-Portfolio hinzu, wie Baugruppen für Embedded Computer.

Herr Sosnowsky, vielen Dank für das Gespräch.

Fujitsu-µATX-Board mit Intels Skylake, DDR4-RAM und M.2-Anschluss

Longlife-Boards

Fujitsu-µATX-Board mit Intels Skylake, DDR4-RAM und M.2-Anschluss

02.12.15 - µATX-Boards von Fujitsu der Extended-Lifecyle Series µATX D3402-B und D3417-B mit Intels Skylake sorgen für höhere Leistung bei geringerem Stromverbrauch (Vertrieb: HY-LINE Computer). lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43872060 / LED & Optoelektronik)