Funktionale Sicherheit

Wie lassen sich Systeme einfacher nach aktuellen Sicherheitsstandards zertifizieren?

| Redakteur: Holger Heller

In den Industriebereichen Anlagenautomatisierung, Prozesssteuerungen, Schienenverkehr, Luftfahrt und Medizintechnik werden an die Funktionale Sicherheit heute wesentlich höhere Anforderungen gestellt – einhergehend mit einer entsprechenden Sicherheitszertifizierung. Und die sollte einfach vonstatten gehen.

Einchip-Lösungen wie Freescales PXS20-MCU dienen bei der Sicherheitszertifizierung als kosteneffiziente Alternative zu herkömmlichen, auf mehreren ICs basierenden Sicherheitssystemen. Damit lassen sich die Sicherheitsstandards IEC 61511 und IEC 61508 (SIL 3) auf Systemebene einhalten und die Komplexität senken.

Der erste im Rahmen der PX-MCU-Reihe verfügbare Baustein PXS20 bietet zwei e200-Power-Architecture Kerne. „Für die kritischen Elemente der MCU wie den CPU-Kern, Memory Controller, Timer, Watchdogs und andere Funktionen wird auf dem Chip Redundanz gewährleistet“, so Geoff Lees, Vice President des Geschäftsbereichs Industrial and Multi-Market MCUs bei Freescale.

Darüber hinaus könnten die PXS20-Bausteine bis zu zwei BLDC-Motoren oder mehrere Aktuatoren ansteuern und eignen sich somit für verschiedene Industrieanwendungen. Die PXS20-MCU-Familie ist Bestandteil des Freescale-eigenen SafeAssure-Programms, das aus MCUs, Sensoren und Analog-ICs besteht und Lösungskonzepte sowie Support für Funktionale Sicherheit bietet.

Im Vergleich mit herkömmlichen Multi-Chip-Sicherheitslösungen bieten die PXS20-MCUs folgende Vorteile:

  • einfachere Zertifizierung auf Systemebene,
  • 40-mal mehr Systemchecks pro Zyklus,
  • unkomplizierte Entwicklung und Pflege mit nur einem Software-Image,
  • geringere Debug-Komplexität,
  • mehr als 99% Diagnoseabdeckung der Rechenkerne,
  • höhere Skalierbarkeit,
  • Teil des Freescale-eigenen Product-Longevity-Programms, das eine Lieferfähigkeit für mindestens 15 Jahre gewährleistet.
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 30581880 / Mikrocontroller & Prozessoren)