PowerUp Wie eine Papierflieger-Fernsteuerung eine Million US-$ Anschubfinanzierung generiert

Redakteur: Peter Koller

Wenn ein Elektronikprojekt auf Kickstarter statt der erhofften 50.000 US-$ Anschubfinanzierung rund eine Million generiert, dann muss es etwas Weltbewegendes sein, oder? Das Kunststück gelingt gerade PowerUp – einer Smartphone-Fernsteuerung für Papierflugzeuge.

Firmen zum Thema

Mit PowerUp wird aus einem Papierflieger ein per Smartphone ferngesteuertes Elektroflugzeug.
Mit PowerUp wird aus einem Papierflieger ein per Smartphone ferngesteuertes Elektroflugzeug.
(PowerUp)

PowerUp ist eine Kombination aus Antrieb und Fernsteuerung und wird einfach auch ein gefaltetes Papierflugzeug – verschiedene Designe sind möglich –aufgesteckt. Aufgeladen per USB-Schnittstelle kann ein winziger Elektromotor eine Propeller antreiben und das Papierflugzeug rund zehn Minuten in der Luft halten. Ferngesteuert wird es per Smartphone über die Bluetooth-Funkschnittstelle. Die Reichweite beträgt etwa 55 Meter.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Auf dem Smartphone-Display werden zur Steuerung des Papierfliegers ein künstlicher Horizont, ein Magnetkompass, Schubregler, Höhenruder Batterie- und Reichweiteninformation angezeigt. Für die Steuerung nach Backbord oder Steuerbord muss das Mobilgerät einfach nach links oder rechts geschwenkt werden. Unterstützt werden aktuell das iPad Mini und die iPhone-Versionen 4S und 5/5S/5C. Eine Android-Version für Geräte ab der Betriebssystemversion 4.3 ist in Arbeit.

Durch die Verwendung von Kohlefaser und Hartgummi bei der Konstruktion soll das System sehr robust sein und auch multiple Abstürze überleben können.

Hinter PowerUp steht der Industriedesigner und ehemalige Frachtpilot Shai Goitein, der das System ursprünglich entwickelte, um Kindern Aerodynamik beizubringen. Als Goetein mit PowerUp auf Kickstarter ging, um eine Finanzierung für eine Serienproduktion zu finden, war das avisierte Ziel von 50.000 US-$ bereits nach sieben Stunden erreicht. Aktuell liegt die Finanzierung bei knapp unter einer Million, doch es sind noch 12 Tage übrig bis zum Ende der Finanzierungsrunde.

Die Vorbereitungen für die Serienfertigung von PowerUp haben aufgrund des überraschenden Geldsegens nun bereits begonnen, der Papierflieger-Antrieb soll für etwa 50 US-$ im Sommer auf den Markt kommen.

(ID:42481371)