Wie ein Gateway Sensoren an jede Cloud anbindet

| Redakteur: Hendrik Härter

Mit der CloudRail.Box lässt sich jeder Sensor mit einer beliebigen Cloud-Plattform verbinden. Entstanden ist das Projekt zwischen dem Sensorhersteller Contrinex und dem Start-up CloudRail.
Mit der CloudRail.Box lässt sich jeder Sensor mit einer beliebigen Cloud-Plattform verbinden. Entstanden ist das Projekt zwischen dem Sensorhersteller Contrinex und dem Start-up CloudRail. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Mit einer speziellen Gateway-Lösung verspricht Sensorhersteller Contrinex zusammen mit CloudRail, jeden Sensor an eine beliebige Cloud-Plattform anzuschließen.

Für viele Anwendungen des Industrial Internet of Things (IIoT) ist keine SPS notwendig, um Sensordaten zu sammeln. Hier können Daten von IO-Link-Sensoren über die IO-Link-Master und die Gateway-Box direkt in eine proprietäre oder öffentliche Cloud zur IT-basierten Überwachung, Planung und Verwaltung übertragen werden. Einen Gateway, der für jede Cloud geeignet ist, entstand in Zusammenarbeit von Contrinex mit CloudRail.

Der CloudRail.Box-Gateways für IIoT-Anwendungen ist jetzt Bestandteil des Contrinex-Portfolios. Der auf einer Hutschiene montierbare Gateway mit einer Stromversorgung von 24 VDC kann so konfiguriert werden, dass es jede Cloud unterstützt, in der Daten für die ERP, Asset Management oder Predictive Maintenance erfasst werden, einschließlich SAP, Microsoft Azure, IBM Cloud, Google Cloud, Amazon Web Services (AWS) und Alibaba Cloud. Mit diesem Plug-and-Play-Gerät können Nutzer industrieller Sensoren mit IO-Link-Schnittstelle Sensordaten ohne Hilfe eines Systemintegrators in ihre eigene IT integrieren.

Sensor direkt an die Cloud anschließen

Bei einer Konfigurationszeit vom Sensor bis zu einer beliebigen Cloud von weniger als einer Minute kann der industrielle Benutzer seine Sensoren über die CloudRail.Box direkt mit einer gewählten Cloud-Plattform verbinden. Das erfolgt unabhängig vom Plattformanbieter. Es sind keine Industriebusse, Edge-Gateways oder Domänenwissen über die Operational Technologie (OT) erforderlich.

Die CloudRail.Box ist modular aufgebaut und das Gateway lässt sich mit zusätzlichen Ports und angeschlossenen Sensoren erweitern. Der Anwender kann weitere IO-Module ein, die nicht konfiguriert werden müssen. Angeschlossene IIoT-fähigen Geräte lassen sich auch in Umgebungen mit mehreren Cloud-Anbietern verwalten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Das erscheint durchaus realistisch, da ja die IO-Link Schnittstelle zum Sensor iwe zur Mess-Stelle...  lesen
posted am 26.11.2018 um 13:01 von ibw-oberhaching

Das klingt erst einmal sehr interessant. Ich habe gerade das Video auf der Homepage von Cloud Rail...  lesen
posted am 24.11.2018 um 17:55 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45621583 / Sensorik)