Suchen

Wenn Elektroautos im Tunnel Feuer fangen

Wenn Elektroautos im Tunnel Feuer fangen

Jetzt gratis Video anschauen!

Wie gefährlich sind Substanzen, die beim Brand eines Autos freigesetzt werden? Um den Brand eines Elektroautos in einem Tunnel oder einer Tiefgarage zu simulieren, wurden 4kWh-Batteriemodule absichtlich in Brand gesetzt. Wie gefährlich sind Substanzen, die beim Brand eines Autos freigesetzt werden? Um den Brand eines Elektroautos in einem Tunnel oder einer Tiefgarage zu simulieren, wurden 4kWh-Batteriemodule absichtlich in Brand gesetzt. Empa-Forscher haben das Experiment im Versuchsstollen Hagerbach (CH) begleitet. Die brennende Batterie setzt enorme Mengen an Russ frei. Der Russ schlägt sich auf Wänden und Gegenständen nieder. Chemische Analysen zeigten, welche Giftstoffe der Russ enthält. Fazit: Entsorgung des Russniederschlags nur mit Schutzausrüstung! Auch die chemische Belastung des Löschwassers wurde analysiert. Dieses darf auf keinen Fall in die normale Kanalisation geraten. Fazit: Löschwasser darf nicht in die normale Kanalisation geraten. Die Forscher untersuchten auch, wie sich der Russ im Tunnel verteilt, wenn eine Lüftungsanlage den Rauch abzieht. www.empa.ch/web/s604/brandversuch-elektroauto Martin Tuchschmid, Joining Technologies and Corrosion https://www.empa.ch/web/s202/corrosion