Gartner-Studie

Weltweiter Umsatz mit Halbleitern nahm 2010 um 30 Prozent zu

| Redakteur: Holger Heller

Nach der weltweiten Rezession verzeichnete der globale Halbleitermarkt laut Gartner einen Umsatzanstieg auf knapp 300 Mrd. US-$ im Jahr 2010. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Plus von 30,9%.

Vor allem das Auffüllen leerer Läger bei den OEMs sorgte für die hohe Nachfrage nach Halbleiterbausteinen, ließen die Analysten von Gartner verlauten. Dabei erzielten die Top 25 der Halbleiterhersteller mit einem gemeinsamen Umsatzwachstum von 36,6% einen höheren Wert als der Gesamtmarkt.

Die Speicher-IC-Hersteller verzeichneten mit 49,3% den größten Umsatzanstieg, da die hohe Nachfrage nach Speicher-Chips auch die Preise in die Höhe trieb. Hersteller von analogen und passiven Bauelementen verzeichneten Umsatzzuwächse von 37,1 bzw. 35,6% und lagen damit ebenfalls über dem Branchendurchschnitt.

Logik-ICs erzielten durch den geringen Umsatz im Segment der Mikroprozessoren nur ein Umsatzwachstum von 25,3%. Der Markt für Mikrocontroller wuchs jedoch um 36,8%, wobei Renesas Electronics nach dem Zusammenwachsen von Renesas und NEC in die Top 10 der weltweiten Halbleiterhersteller aufrückte.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 25761860 / Halbleiterfertigung)