Gartner Weltweiter PC-Markt legt im zweiten Quartal um 21 Prozent zu

Redakteur: Peter Koller

Der weltweite PC-Markt setzt seine kräftige Erholung fort: Laut den jüngsten Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner stieg die Zahl der ausgelieferten System im zweiten Quartal 2010 um 20,7 Prozent auf 82,9 Millionen Geräte.

Firmen zum Thema

Mikako Kitagawa, Gartner: Robustes Wachstum im PC-Markt hält an
Mikako Kitagawa, Gartner: Robustes Wachstum im PC-Markt hält an
( Archiv: Vogel Business Media )

Gartners Principal Analyst Mikako Kitagawa: „Das dritte Quartal in Folge mit zweistelligen Zuwachsraten zeigt eine gesunde Entwicklung im PC-Sektor.“

An der Spitze der PC-Hersteller hält sich den Gartner-Zahlen zufolge HP mit einem Marktanteil von rund 17,4%, gefolgt von Acer (13 %), Dell (12,4 %), Lenovo (10 %) und Asus (5,2 %). Der Wermutstropfen für die Hersteller laut Analystin Kitagawa: „Der Verfall der durchschnittlichen Verkaufspreise geht weiter, wenn auch in einem reduzierten Tempo.“

Ihr Kollege Ranjit Atwal erwartet für die zweite Hälfte des Jahres ein Anhalten des positiven Trends, insbesondere im Raum EMEA (Europe, Middle East, Africa): „In der ersten Jahreshälfte wurde der Markt durch starke Verkäufe im Konsumentenbereich getrieben, im zweiten Halbjahr könnte der Business-Sektor diese Rolle übernehmen.“ Durch die Finanzkrise hätten viele Unternehmen PC-Anschaffungen verschoben, die nun Ende 2010 oder Anfang 2011 fällig würden.

(ID:354069)