Getriebe

Weltrekord mit Elektro-Kart geknackt

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Hermes Award für Galaxie Antriebssystem

Im Bereich Antriebstechnologie greift die Wittenstein AG auf eine jahrelange internationale Praxiserfahrung als erfolgreicher Partner zurück. Als Vorreiter war der Mechatronik-Konzern bereits im Jahr 2012 Partner des Münch Racing Teams in der E-Motorrad-WM und holte mit seinem Elektro-Antrieb die Vize-Weltmeisterschaft. Die hier gewonnenen Erkenntnisse fließen nahtlos in die Entwicklung seriennaher Antriebslösungen für emissionsfreie Elektrofahrzeuge ein.

Bildergalerie

Im April 2015 ist die Wittenstein AG mit dem internationalen Technologiepreis „Hermes Award“ für das neuartige Galaxie Antriebssystem ausgezeichnet worden.

Leistungsdaten des Elektro-Karts

Der Motor des Weltrekord-Karts stammt von der Wittenstein AG und zeichnet sich durch eine sehr kompakte Bauform, eine hohe Leistungsdichte und eine hohe Drehmomentdichte aus. Der Motor wiegt 24,7 Kilogramm bei einer Leistungsdichte von 5,3 Kilowatt pro Kilogramm. Das maximale Drehmoment von 164 Newtonmetern beeindruckt ebenso wie die Höchstdrehzahl von 14.000 Umdrehungen pro Minute. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 200 km/h bei einer maximalen Leistung von 132 Kilowatt (179 PS) angegeben. Die Nennleistung beträgt 30 Kilowatt (41 PS), das Gesamtgewicht (ohne Fahrer) 175 Kilogramm.

Die Energieversorgung des Karts übernimmt eine High-Performance-Akkulösung aus dem Hause H-Tech AG mit einem Gewicht von 26 Kilogramm und einer Batterie-Nennkapazität von 60 Amperestunden. Dieser robuste Hochleistungsakku liefert 3 Kilowattstunden und verdeutlicht damit die Entwicklungskompetenz der H-Tech AG.

Die Leistungselektronik mit der Regelungstechnik wurde speziell für den Einsatz im Kart von der Hochschule Osnabrück selbst entwickelt, sie liefert einen Maximalstrom von 500 Ampere bei einem Gewicht von 7,7 Kilogramm. Die Hochschule stellt damit ihre Expertise auf dem Gebiet der Leistungselektronik und Regelungstechnik unter Beweis. (jup)

(ID:43641281)