Löttechnik Weller Tools vereinfacht die Lötstation WSD 81i

Redakteur: Franz Graser

Der Lötstationen-Hersteller Weller Tools hat sein Erfolgsmodell WSD 81i in einigen Punkten verbessert. Das überarbeitete Modell weist unter anderem ein vereinfachtes Bedienkonzept und ein farblich angepasstes Design auf.

Firmen zum Thema

Die Lötstation WDS 81i von Weller Tools wird in drei Varianten angeboten: Im Set mit einem 65-Watt-Lötkolben sowie mit Nass- oder Trockenreinigung.
Die Lötstation WDS 81i von Weller Tools wird in drei Varianten angeboten: Im Set mit einem 65-Watt-Lötkolben sowie mit Nass- oder Trockenreinigung.
(Bild: Weller Tools)

Mit einer Gesamtleistung von 95 Watt deckt die Station die meisten Lötaufgaben ab. Alle Sonderfunktionen können direkt an der Station eingegeben werden. Bisher war dazu ein externes Eingabegerät notwendig. Bei der Produktion der Station werden ausschließlich hochwertige und widerstandsfähige Materialien verwendet. Präzise, langzeitstabile Platinsensoren und Silberheizkörper garantieren eine konstante Leistung und hohe Präzision.

Die Offset-Funktion und die Möglichkeit zur Temperaturverriegelung ermöglichen exaktes Arbeiten. Der Anwender profitiert dabei von maximaler Temperaturgenauigkeit. Im Fokus steht dabei jederzeit die einfache Bedienung für den Benutzer. Bei einem Werkzeugwechsel erfolgt die Erkennung automatisch und es ist keine Kalibrierung erforderlich.

Weller stellt außerdem ein umfangreiches Zubehörprogramm an passenden Lötwerkzeugen und Lötspitzen zur Verfügung. Somit ist die Lötstation für individuelle Lötanwendungen gut vorbereitet. Für das Modell WSD 81i stehen nahezu 1000 Lötkolben- und Lötspitzenkombinationen zur Auswahl. Die Station ist hochwertig verarbeitet, energieeffizient und bietet ein günstiges Verhältnis von Leistung und Preis.

Die Station wird in drei Varianten angeboten: Das Lötset WSD81SE enthält einen 65-Watt-Lötkolben. Daneben gibt es das Set einmal mit Trocken- und einmal mit Nassreinigung.

(ID:42715374)