Suchen

Bedienkonzept im Auto Welche Kriterien bei der Auswahl des Displays entscheiden

Autor / Redakteur: John Brady * / Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

In einem modernen Auto sind die verbauten Displays das Aushängeschild. Es kommt besonders auf die Qualität der Anzeige an. Die Kriterien sind Kontrast, Farbwiedergabe und Ablesbarkeit bei Sonnenlicht.

Firmen zum Thema

Display im Auto: Auf dem Display in der Mittelkonsole werden wichtige Informationen angezeigt wie Navigation oder die Bilder der Rückfahrkamera. Dabei ist es wichtig, dass Kontrast, Farbtreue und Ablesbarkeit auch bei Sonnenlicht gegeben sind.
Display im Auto: Auf dem Display in der Mittelkonsole werden wichtige Informationen angezeigt wie Navigation oder die Bilder der Rückfahrkamera. Dabei ist es wichtig, dass Kontrast, Farbtreue und Ablesbarkeit auch bei Sonnenlicht gegeben sind.
(Bild: Syda Productions, Fotolia)

Im umkämpften Markt für Neufahrzeuge wird der Kampf zwischen den verschiedenen Herstellern zum großen Teil im Ausstellungsraum und auf Probefahrten entschieden. Viele Verbraucher kommen zum Händler, nachdem sie sich eine Liste von Modellen erstellt haben, die zu ihren Platz- und Leistungsanforderungen und ihrem Budget passen. Das ist der rationale Teil des Kaufprozesses, bei dem die linke Hälfte des Gehirns dominiert.

Im Ausstellungsraum übernimmt die rechte Hälfte – die emotionale Seite. Und da der Mensch stark auf visuelle Eindrücke reagiert, bestimmt das Aussehen die emotionale Reaktion des Kunden auf ein Fahrzeug. Einmal im Fahrersitz, wird der Blick des potenziellen Käufers ganz natürlich vom Display in der Mittelkonsole (CID) angezogen. Hier wird das Herz des Kunden ebenso wie sein Verstand angesprochen: die Qualität des Displays kann den Ausschlag zwischen Fahrzeugen geben, die in allen anderen Hinsichten ähnlich attraktiv sind.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Für die Entwicklungsingenieure ist die Wahl der Displaytechnologie daher von höchster Bedeutung. Welche Aspekte des Displays haben nun das stärkste Potenzial, die Reaktion des Kunden auf emotionaler und rationaler Ebene zu beeinflussen?

Größe und Auflösung bei einem Display

Im letzten Jahrzehnt hat der Wettbewerb bei Smartphones und, in jüngerer Zeit, bei Tablets zu größeren Displays mit höherer Auflösung geführt. Größe und Auflösung sind längst zu den wichtigsten Unterscheidungsmerkmalen geworden: je größer das Display ist und umso mehr Pixel es enthält, desto besser. Dazu haben die führenden Hersteller, besonders bei den Modellen im oberen Segment, die Bildqualität mit Hilfe verschiedener Techniken weiter verbessert.

Die aktuellen Fahrzeuge haben gewöhnlich Displays mit einer Diagonale von 3,5 bis 5'' und bieten eine Auflösung von unter 150 Pixel pro Zoll (ppi). Das wird sich bei der nächsten PKW-Generation ändern. Viele Fahrzeugdisplays werden eine Diagonale von 7 bis 10'' und einige mit Diagonalen bis 12'' oder mehr haben.

Während die Hersteller von Smartphones und Tablets gewöhnlich eine hohe Auflösung von 300 ppi vorgeben, um einen kristallklare Auflösung von Premium-Videoinhalten und der kleinen Schrift in Webseiten zu erreichen, werden im Fahrzeugdisplay Landkarten und große Icons in einer Armlänge Entfernung zum Benutzer dargestellt. Dafür wird keine ganz so hohe Auflösung benötigt, sondern 150 bis 250 ppi sind sogar bei Luxusfahrzeugen ausreichend. Die Hersteller von Automobildisplays können Produkte mit diesen Spezifikationen schon heute liefern, und sie werden bereits in den Oberklasse-Fahrzeugen von morgen vorgesehen.

(ID:43947318)