Suchen

Electronic Packaging Weiterentwicklungen für den Embedded-Bereich

| Redakteur: Kristin Rinortner

Firmen zum Thema

(Bild: VBM-Archiv )

Pentair hat das erste Produkt seiner flexiblen Produktfamile Interscale auf den Markt gebracht, einer Gehäuseserie für ungenormte, kleinere Formfaktoren. Das Schroff Gehäuse Interscale M ist aus Metall und wurde für vielfältige Einsatzbereiche, wie z.B. lüfterlose Feldbus-Gehäuse, Gehäuse für Single Board Computer oder ARM-Module, mobile Diagnose- oder Therapiesysteme für die Medizintechnik, PC-Kassensysteme (POS), Videoüberwachung im Bereich Haustechnik oder periphere Kontrolleinheiten in Industrieanwendungen, entwickelt. Erhältlich sind Standard-Gehäuse, modifizierte Gehäuse und kundenspezifische Gehäuse, die alle drei auf derselben Basis aufgebaut sind. Standard-Gehäuse in 1, 2 oder 3 HE und verschiedenen Breiten und Tiefen bestehen aus vier Einzelteilen, einem stabilen U-förmigen Körper, Front- und Rückseiten sowie einem Deckel.

Auch das Portfolio an Produkten für unterschiedliche Bustechnologien wurde erweitert. Hier gibt es kleine Systeme für hohe Rechner- und Grafikleistungen, die eine hohe Modularität, Erweiterbarkeit oder Redundanz bieten. Hier finden sich 2 Slot AdvancedTCA-Systeme, 2 Slot AMC-Systeme oder auch kleine 3 HE hohe CompactPCI Serial-Systeme mit 205 mm Tiefe und 28 TE Breite sowie Systeme für MicroTCA und VPX. Diese Small Form Factor Modular Systeme basieren auf bewährten Produktplattformen wie Standard-Baugruppenträgern oder -Einschüben und werden nach Kundenvorgabe aus Standardteilen und -komponenten inklusive Kühlung, Stromversorgung etc. konfiguriert und in ihren Abmessungen den Gegebenheiten angepasst.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42598864)