oose Innovative Informatik Weilkiens löst Firmengründer Oestereich in oose-Geschäftsführung ab

Redakteur: Martina Hafner

oose-Gründer und Gesellschafter Bernd Oestereich will sich wieder mehr fachlich-inhaltlichen Herausforderungen widmen

Firmen zum Thema

Tim Weilkiens ist in verschiedenen internationalen Arbeitsgruppen tätig, beteiligt sich aktiv in der OMG an der UML-Spezifikation und ist Co-Autor der SysML-Spezifikation
Tim Weilkiens ist in verschiedenen internationalen Arbeitsgruppen tätig, beteiligt sich aktiv in der OMG an der UML-Spezifikation und ist Co-Autor der SysML-Spezifikation
( Archiv: Vogel Business Media )

oose Innovative Informatik aus Hamburg hat ihrer Geschäftsführung um Tim Weilkiens verstärkt. Für Bernd Oestereich, Gründer und Gesellschafter der oose, ist damit ein vor drei Jahren eingeleiteter Führungswechsel bei oose abgeschlossen.

Gleichzeitig mit dem Eintritt von Weilkiens in die Geschäftsführung verlässt Oestereich die Geschäftsführung, um als Mitarbeiter für oose fachlich zu arbeiten. Oestereich dazu: „Nach über 12 Jahren Unternehmensführung habe ich nun endlich die Möglichkeit, mich wieder mehr fachlich-inhaltlichen Herausforderungen zu widmen.“

Weilkiens, der bereits seit dem Jahr 2001 als Trainer und Berater bei oose tätig ist, unterstützt damit ab sofort die Geschäftführung bestehend aus Christian Weiss und Björn Schneider bei der Leitung des IT-Beratungsunternehmens mit Spezialisierung auf Projekt- und Business-Management sowie Systems- und Software-Engineering.

Weilkiens war nach seinem Studium der Informatik unter anderem als Software-Entwicklungsingenieur bei Dräger Medizintechnik tätig und stieß als Berater und Trainer zu oose. Dort hat er sich auf die Schwerpunkte Modellierung und Entwicklungsprozesse spezialisiert. Zudem ist Tim Weilkiens als Mitglied in verschiedenen internationalen Arbeitsgruppen tätig, beteiligt sich aktiv in der OMG an der UML-Spezifikation und ist Co-Autor der SysML-Spezifikation.

(ID:352656)