Steuer-, Regel- und Messgerät

Was das Messlabor Red Pitaya bietet

| Redakteur: Margit Kuther

Red Pitaya: universell einsetzbares, frei programmierbares Single-Board-Messgerät im Kreditkartenformat (Vertrieb: reichelt)
Red Pitaya: universell einsetzbares, frei programmierbares Single-Board-Messgerät im Kreditkartenformat (Vertrieb: reichelt) (Bild: reichelt)

Red Pitaya ist ein kostengünstiges Open-Source-Projekt zum Messen, Steuern und Regeln in einem professionellen Umfeld.

Das frei programmierbare Single-Board-Messgerät Red Pitaya im Kreditkartenformat (107 x 60 x 21 mm3) ist dank zahlreicher Ein- und Ausgangskonfigurationen eine preiswerte Alternative zu einer Messausrüstung mit Oszilloskop, Funktionsgenerator und Spektrumanalysator und kann via Smartphone gesteuert werden. Es ist über reichelt elektronik für 446 Euro erhältlich.

Red Pitaya kann Funkffrequenzsignale empfangen und generieren. Darüber hinaus vereint das Gerät die FPGA-Technologie (Field Programmable Gate Array) mit digitaler Signal- und CPU-Verarbeitung.

Das Board verfügt über jeweils zwei analoge HF-Ein- und Ausgänge mit einer Abtastrate von 125 MS/s und einer Amplitudenauflösung von 14 bit, eine Bandbreite von 50 MHz sowie 16 digitale Ein- und Ausgangs-Pins.

Darüber hinaus ist die Platine mit einer Micro-USB-Buchse für den Konsolenanschluss, einem Micro-SD-Kartenslot, einer RJ45-Buchse für die Ethernet-Verbindung sowie einem USB-Anschluss ausgestattet. Zusätzlich stehen dem Anwender vier weitere analoge Hilfseingangs- und Ausgangskanäle zur Verfügung.

Messvorgänge via Webdienst

Red Pitaya basiert auf einem GNU/Linux-Betriebssystem und kann mit verschiedenen Software-Schnittstellen individuell programmiert werden. Die Bedienungsoberfläche für sämtliche Messvorgänge wird über einen Webdienst auf HTML-Basis realisiert.

Der Anwender ist dadurch sogar in der Lage, das Gerät über ein internetfähiges Endgerät wie ein Smartphone, ein Tablet oder einen PC beziehungsweise Laptop zu steuern.

Bazaar Application Marketplace

Zusätzlich zur Red-Pitaya-Hardware steht dem Nutzer auch noch der Bazaar Application Marketplace zur Verfügung. Dort können viele verschiedene kostenlose Open-Source-Anwendungen für die Test- und Messtechnik, beispielsweise ein Oszilloskop, ein Spektrum-Analysator oder ein Arbiträr-Generator heruntergeladen werden.

Ergänzendes zum Thema
 
Raspberry Pi auf ELEKTRONIKPRAXIS.de

Darüber hinaus ermöglicht Red Pitaya Backyard der Community die gemeinsame Nutzung der Plattform, um neue Applikationen zu entwickeln, Ergebnisse zu teilen oder im Forum zu diskutieren.

Außerdem eignet sich Red Pitaya durch sein breites Anwendungsspektrum für Forschungs-, Entwicklungs- oder Ausbildungszwecke sowie für die Funktechnik.

Ergänzendes zum Thema
 
Kompendium Starterkit und Sonderheft Embedded gratis für Sie

Technische Daten im Detail

HF-Eingänge:

  • Kanäle: 2
  • Bandbreite: 50 MHz (3 dB)
  • Eingangsimpedanz: 1 MOhm / 10 pF
  • Steckverbinder: SMA-F

HF-Ausgänge:

  • Kanäle: 2
  • Bandbreite: 50 MHz
  • Lastimpedanz: 50 Ohm
  • Steckverbinder: SMA-F
BitScope Micro, Dual-Channel-Digitaloszilloskop für Raspberry Pi

Raspberry-Oszilloskop

BitScope Micro, Dual-Channel-Digitaloszilloskop für Raspberry Pi

03.11.14 - Das BitScope Micro ist ein Acht-Kanal-Logikanalysator, Wellenformgenerator, Taktgenerator sowie Spektrumanalysator in einer wasserfesten Prüfsonde (Vertrieb: Farnell element14). lesen

Analoge Hilfseingangskanäle:

  • Kanäle: 4
  • Nominelle Abtastrate: 100 ks/s
  • ADC-Auflösung: 12 Bit
  • Eingangsspannungsbereich: 0 bis +3,5 V
  • Eingangskopplung: DC
  • Steckverbinder: IDC-Steckverbinder

Analoge Hilfsausgangskanäle:

  • Kanäle: 4
  • Ausgangstyp: tiefpassgefilterter PWM
  • PWM-Auflösung: 4 ns (1/250 MHz)
  • Ausgangsspannungsbereich: 0 bis +1,8 V
  • Ausgangskupplung: DC
  • Steckverbinder: IDC-Steckverbinder

Allgemeine technische Daten:

  • Bandbreite: 50MHz
  • Abtastrate: 125 MS/s
  • Horizontale Zeitbasis: 4ns
  • Vertikale Auflösung: 14 Bit
  • Modellnummer: Red Pitaya v 1.0
  • Stromversorgung: USB
  • USB Schnittstelle
  • Maße: 107 x 21 x 60mm

Lieferumfang:

  • Red Pitaya Open-Source-Messlabor
  • Quick Start Guide
Geschichte des Entwicklungskits in 25 Bildern

Entwicklerkits von 1970 bis heute

Geschichte des Entwicklungskits in 25 Bildern

23.07.14 - Entwicklerkits haben die Technologiewelt der vergangenen Jahrzehnte bis heute maßgeblich beeinflusst. element14 präsentiert `Die Geschichte des Entwicklungskits´. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Eine wirklich offene Alternative und auch professioneller: http://www.easy-phi.ch/ Auch die...  lesen
posted am 14.01.2015 um 13:49 von Unregistriert

Die Red Pitaya Hardware ist nicht Open Source. Schema und Layout sind nicht erhältlich. Open...  lesen
posted am 14.01.2015 um 11:37 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42986458 / Embedded Boards & PCs)