Suchen

Buchtipp

Warum wiegt das Raumschiff Enterprise nur 158 Kilogramm?

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Warp-Antrieb: Prinzipiell möglich, aber....

Und dabei bleibt es nicht: Mit leichter Hand vermittelt Tolan dem Leser die Spezielle Relativitätstheorie und die Probleme bei Zeitreisen, streift Themen wie den Hyperraum und Wurmlöcher und geht unter anderem der Frage nach, ob der Warp-Antrieb, mit dem Raumschiffe wie die Enterprise und die Voyager die interstellaren Entfernungen zurücklegen, grundsätzlich möglich ist. Die Antwort ist überraschend: Grundsätzlich ja, aber die praktische Umsetzung dürfte am hohen Energieaufwand scheitern.

Auch der berühmte Heisenberg-Kompensator, der für das Beamen unerlässlich ist, wird erläutert und für einen Ausflug in die Quantenmechanik genutzt.

Das Buch eignet sich zum Schmökern und bietet einen leicht verständlichen Physik-Nachhilfeunterricht. Dabei fällt auf, dass sich das Buch eher nicht dazu eignet, in einem Rutsch durchgelesen zu werden. Stattdessen werden sich die Leserinnen und Leser wohl eher dabei ertappen, das Buch immer wieder an einer neuen Stelle aufzuschlagen, um sich mit dem einen oder anderen Phänomen auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus gibt es in den einzelnen Kapiteln immer wieder die Rubrik „Details für Besserwisser“, optisch hervorgehoben durch Mister Spock. Diese Rubrik bietet eine Fundgrube an Hintergrundinformationen für alle, die tiefer in das jeweilige Gebiet einsteigen möchten, komplett mit Formeln. Wer eher an kursorischen Informationen interessiert ist, kann diese Rubrik auch überblättern.

Insgesamt vermittelt Metin Tolan die Physik von Star Trek locker und unterhaltsam. Wer für den Strand oder den Badesee eine etwas anspruchsvollere Literatur sucht, wird hier sicher fündig.

Vorteilhaft ist auch, dass Metin Tolan auf Deutsch für ein deutschsprachiges Publikum schreibt. Die meisten Bücher zu Star Trek sind ursprünglich in den USA erschienen und wurden oft nicht sehr sorgfältig übersetzt. Auch auf die Episoden wird mit den deutschen Ausstrahlungstiteln Bezug genommen.

Das 352 Seiten starke Buch ist im Piper-Verlag erschienen und kostet genau 20 Euro. Die ISBN lautet 978-3-492-05653-3.

(ID:44240576)