Suchen

Warum der Raspberry Pi bei Entwicklern und Makern so beliebt ist

| Redakteur: Margit Kuther

Warum ist die Platine mit der Himbeere so ein Erfolgsmodell? Farnell hat Entwickler und Maker befragt, warum und wofür sie den Raspberry Pi einsetzen.

Firmen zum Thema

Raspberry Pi samt Zubehör: beliebt bei Makern, aber auch Entwicklern
Raspberry Pi samt Zubehör: beliebt bei Makern, aber auch Entwicklern
(Bild: Farnell)

Laut einer globalen Umfrage von Farnell ist die ARM-basierende Mini-PC-Platine Raspberry Pi (RPi) unter Profis äußerst beliebt. Raspberry Pi wird eingesetzt für Prototyping- und Proof-of-Concept-Arbeiten, insbesondere für IoT, industrielle Automatisierungs- und Steuerungsanwendungen.

Doch nicht nur bei Entwicklern, sondern auch bei Makern ist Raspberry Pi beliebt. Geschätzt werden unter anderem die Vorteile der HAT-Erweiterungen, also das zahlreiche Zubehör, etwa für die 40-Pin-Stiftleiste mit den 26 GPIOs (General Purpose Input Output). Die HATs stellen eine zentrale Schnittstelle zwischen dem Raspberry Pi und zahlreichen externen Geräten wie digitalen Schaltungen und Sensoren her.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Sie ermöglichen so eine Vielzahl neuer Anwendungen mit Raspberry Pi, ohne dass die Entwicklung einer benutzerdefinierten Hardware erforderlich ist. Beim Raspberry Pi 3 B+ beispielsweise ermöglicht erst das Zusatzboad PoE-HAT Power over Ethernet, so dass RPi via Ethernet-Kabel mit Strom versorgt und booten kann.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Farnell-Umfrage

Zu den wesentlichen Erkenntnissen der Farnell-Raspberry Pi-Umfrage zählen folgende:

  • Wenn sich Entwickler für Raspberry Pi entscheiden, ist für sie die Benutzerfreundlichkeit der ausschlaggebende Faktor.

Der Erfolg des Raspberry Pi begann mit der Maker-Community. Eine Kombination aus Funktionen, Erschwinglichkeit und einer großen Nutzerbasis hat den Raspberry Pi schnell zu einer attraktiven Plattform für Entwickler gemacht, die eine breite Palette von Anwendungen entwickeln und einsetzen möchten. Für Entwickler hat die Raspberry Pi Foundation etwa im Februar 2019 das Compute Module 3 im SODIMM-Formfaktor präsentiert.

(ID:45800476)