Wachstumsmarkt Leistungselektronik Wago gründet Tochter für Stromversorgungen

Redakteur: Kristin Rinortner

Leistungselektronik ist ein starker Wachstumsmarkt und ein wichtiger Part bei Wago. Aus diesem Grund bauen die Mindener das Know-how in diesem Sektor aus und haben zum 1. März 2021 mit Wago Electronics ein Tochterunternehmen in Erwitte ins Leben gerufen.

Firma zum Thema

Die Zukunft der Stromversorgungen bei Wago: Klaus Böhmer (links) und Dennis Dusny sind Geschäftsführer der neu gegründeten Wago Electronics GmbH in Erwitte.
Die Zukunft der Stromversorgungen bei Wago: Klaus Böhmer (links) und Dennis Dusny sind Geschäftsführer der neu gegründeten Wago Electronics GmbH in Erwitte.
(Bild: Wago)

Die Wago Gruppe baut mit der neu gegründeten Wago Electronics GmbH ihr Know-how im Bereich Stromversorgungen aus. Am neuen Standort in Erwitte in Südwestfalen entwickeln die Stromversorgungsexperten von Wago Electronics gemeinsam mit der Business-Unit Interface Electronics, die am Mindener Stammsitz des Unternehmens angesiedelt ist, neue Produkte und kundenspezifische Lösungen. Das Team hat zum 1. März 2021 die Räumlichkeiten in Erwitte bezogen und soll weiter wachsen.

Wago will starker Leistungselektronik-Player werden

Als Geschäftsführer konnte das Unternehmen aus Minden Klaus Böhmer und Dennis Dusny gewinnen. „Eigenentwickelte Stromversorgungen sind ein wichtiges Wachstumsfeld für Wago. Deshalb war es für uns wichtig, unser Entwicklungs-Know-how auf diesem Gebiet dauerhaft auszubauen“, erklärt Klaus Böhmer, der auch den internationalen Vertrieb des Anbieters von elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik verantwortet.

„Meine Vision ist es, Wago Electronics zu einer möglichst starken Unternehmenstochter zu entwickeln, welche im Bereich der Leistungselektronik auch am Markt wahrgenommen wird“, ergänzt Dennis Dusny.

(ID:47376257)