Asymmetrisches Multiprocessing

Vybrid-Controller mit Cortex-A/-M

| Redakteur: Holger Heller

Mit seinen Vybrid-Controllern will Freescale Applikationen mit HMI-Funktionen und deterministischem Echtzeitverhalten vereinfachen. Die ersten Vybrid-Produkte (VF-Reihe) basieren auf ARMs Cortex-A5- und -M4-Rechenkernen und einer asymmetrischen Multiprocessing-konzipierten Architekturplattform. Hinzu kommen ein vollwertiges Betriebssystem (für HMI-, Schnittstellen- und Rechenfunktionen) und eine Echtzeitumgebung (für die Ausführung sicherer Echtzeitfunktionen). Die Vybrid-Controller verstehen sich als neuer Ableger der Big.Little-Strategie von ARM.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 32785450 / Mikrocontroller & Prozessoren)