Durchflussmessung Vortex-Durchflusssensoren mit komfortablem TFT-Display

Redakteur: Gerd Kucera

Anbieter zum Thema

Schnell und übersichtlich informieren die Sensorsysteme über die aktuelle Durchflussmenge. Das Mehrfarbdisplay ist elektronisch drehbar und die Rot/Grün-Farbumschaltung für Prozesswerte einstellbar. Durch die wahlweise erhältlichen drehbaren G- und R-Prozessanschlüsse kann der Einbau lageunabhängig erfolgen. Darüber hinaus ist die Produktneuheit mit einer integrierten Temperaturmessung ausgestattet. Mit dem Vortex-Funktionsprinzip zuverlässig messen: An einem im Messrohr verbauten Staukörper erzeugt das strömende Medium abhängig von seiner Geschwindigkeit wechselseitige Verwirbelungen, die von einem piezokeramischen Sensor erfasst werden. Bei bekanntem Querschnitt wird aus der Anzahl der Wirbelablösungen die Durchflussmenge ermittelt. Dieses als Vortex-Prinzip bekannte Durchflussmessverfahren ist weitestgehend unabhängig von Druck- und Temperaturschwankungen des Mediums. Für den Einsatz in Kühlwasserkreisläufen sind die neuen Geräte der Baureihe SV bestens geeignet.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43338126)