Gleichspannungsnetze

Vorteile von Gleichstrom- gegenüber Wechselspannungs-Versorgungen

| Autor / Redakteur: Marek Szpek * / Thomas Kuther

Eine 400-Volt-Gleichstromversorgung lässt sich einfacher steuern

Wenn das Mikronetz eines Gebäudes oder Betriebsgeländes aus mehreren Energiequellen gespeist wird, ist die 400-V-Gleichstromversorgung außerdem einfacher zu steuern. Denn Gleichstromquellen müssen im Gegensatz zu Wechselstromquellen nicht synchronisiert werden. Dies bedeutet, dass die primäre Energiequelle in Echtzeit unter Berücksichtigung von Aspekten wie Verfügbarkeit (z.B. von Solar- oder Windenergie) und Kosten (Stromkosten) gewählt werden kann.

Zunehmende Gleichstromnutzung im Transportsektor

Steigende Kraftstoffpreise und erhöhter Kostendruck zwingen auch den Transportsektor dazu, Einsparungspotenziale zu identifizieren und zu nutzen. Einige Transportfahrzeuge wie Pkw, Schiffe, Nahverkehrszüge, Lokomotiven oder Baumaschinen nutzen Gleichstromversorgungen für Motoren und andere Verbraucher, um die Effizienz zu steigern und Kraftstoff zu sparen. So wird Gleichstrom in der Schifffahrt und im Schienenverkehr zunehmend für den Antrieb sowie für an Bord befindliche Verbraucher genutzt.

Ähnlich verhält es sich angesichts der wachsenden Verbreitung von Hybridfahrzeugen im Pkw- und Bussektor: Gleichstrom ist auch hier eine logische Wahl im Hinblick auf schnelle Ladevorgänge und den Einsatz in Fahrzeugsystemen. In diesen und anderen Fahrzeugen wird Gleichstrom mit bestehenden und mit 400-V-Gleichstromversorgungen verwendet, die sich zunehmend in hybriden und sämtlichen elektrischen Systemen etablieren.

Die Nutzung von Gleichstrom bietet erhebliche Vorteile

Die Nutzung von Gleichstrom eröffnet in den beschriebenen vier Bereichen erhebliche Vorteile. Es kann deshalb davon ausgegangen werden, dass vielerorts schon bald eine Umstellung auf Technologien für eine 400-V-Gleichstromversorgung stattfinden wird. An der Entwicklung der notwendigen Standards arbeitet Emerson als Mitglied der EMerge Alliance, einem offenen Branchenverband, für die zunehmende Nutzung von Gleichstromverteilung in Betriebsgebäuden, mit.

* Marek Szpek ist Business Development Manager bei Emerson Network Power.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 36662470 / Stromversorgungen)