CAD, Leiterplatten- und Baugruppentechnik, Folge 14 Vorteile und Nutzen von starrflexiblen Leiterplatten

Autor / Redakteur: Arnold Wiemers * / Gerd Kucera

Konstruktive Freiräume, große Stabilität und hohe Zuverlässigkeit sind nur drei von vielen Vorteilen starrflexibler Leiterplatten. Diese Folge skizziert Fertigungsaspekte solcher Boards und was zu beachten ist.

Firmen zum Thema

Bild 1: Dokumentation des starrflexiblen Lagenaufbaus
Bild 1: Dokumentation des starrflexiblen Lagenaufbaus
(Bild: LA-Leiterplattenakademie GmbH)

Noch vor wenigen Jahren waren starrflexible Leiterplatten eher ein exotisches Produkt der Leiterplattenindustrie. Zu teuer, zu komplex und zu unüberschaubar vom Regelwerk her, das der Designer zu beachten hat. Das hat sich grundlegend geändert.

Die starrflexiblen Leiterplatten definieren zwar noch immer die Königsklasse der Leiterplattentechnologie. Der exotische Touch ist jedoch verflogen. Flexible und starrflexible Leiterplatten haben unseren Alltag erobert. Gewöhnliche Baugruppen werden längst auf hohem Niveau in größten Stückzahlen hegestellt. Mobiltelefone, Videokameras, Fotoapparate, MD- und MP3-Player setzen auf die technischen und strategischen Optionen, die sich durch starrflexible Materialien in Kombination mit moderner Leiterplattentechnologie ergeben.

Wenig Platz, geringe Bauhöhe, niedriges Gewicht, automatisierte Montage, große Stabilität, hohe Zuverlässigkeit und konstruktive Freiräume zeichnen die starrflexiblen Materialien aus. Technisch anspruchsvolle Forderungen zur Bewältigung komplexer geometrischer und funktioneller Aufgabenstellungen werden von diesen Produkten erfüllt. Es eröffnet sich ein breites Spektrum an Lösungen für die tägliche Ingenieurarbeit.

Obwohl übliche starrflexible Leiterplatten das drei- bis fünffache im Vergleich zu konventionellen Leiterplatten kosten, so helfen sie dennoch, die Gesamtkosten für viele elektronische Geräte zu senken. Der Grund ist in der Erleichterung der Gerätemontage zu sehen.

Der Zusammenbau funktionaler Einzelkomponenten eines Gerätes ist aufwendig. Eingabeerfassung, Display, Speichern und Auswerten von Daten, externe Schnittstellen, Sensorik und Stromversorgung müssen zusammengebracht werden. Doch die Montage von individuell konfektionierten Steckern und Flachbandkabeln ist langwierig, aufwendig und teuer.

Eingesparte Steckverbindungen sparen somit Geld, Platz und Gewicht. Eine Veränderung des Erscheinungsbildes eines mobilen Gerätes ist mit weniger Sachzwängen verbunden und in unserer heutigen schnellen Zeit kurzfristig umsetzbar.

Nächste Seite: Anwendungen von starrflexiblen Leiterplatten

(ID:30083050)