Suchen

Von ESD-Folie und Vakuumfolie zu UV-Filterfolien

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Die verschiedenen Funktionsweisen und hilfreichen Daten von Folien für die Elektronikindustrie im Überblick

Firmen zum Thema

Mylar-Vakuumfolie Metorel MYF-900
Mylar-Vakuumfolie Metorel MYF-900
(Bild: Asmetec)

ASMETEC, zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und 14001:2005, beliefert die europäische Elektronikindustrie mit Verbrauchsprodukten und Investitionsgütern. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die Eigenschaften und Anwendungsbereiche der Folien-Bestseller. Das Angebot reich von ESD- über UV- bis hin zu Vakuumfolien.

Die METOSTAT ESD-Folie MST-100 ist eine transparente Polyesterfolie mit einer ableitfähigen Oberflächenbeschichtung. Sie ist 0,1 mm dick. Die ESD-Folie wird vor allem in der Elektronik-, Halbleiter- und Leiterplattenfertigung sowie in Reinräumen und ESD-Arbeitsbereichen verwendet. Dabei muss zur Ableitung der elektrostatischen Ladung die Folie beispielsweise über eine Metallschiene geerdet werden. Die Variante MST100K ist einseitig klebend.

Die METOLIGHT SFG-10 UV-Filterfolie besteht aus PET-Folie, welche reißfest sowie auch dimensionsstabil ist. Die glasklare Folie ist ca. 100 µm dick und ist beidseitig UV-Filter-beschichtet. Die Folie blockiert das Licht unter 520 nm und absorbiert dadurch das schädliche UV-Licht. Die Folie wird zur Beschichtung von Leiterplatten eingesetzt und eignet sich zudem zum Beschichten von Fenstern in Bereichen, in denen UV-freies Raumlicht benötigt wird.

Die UV-Filterfolie METOLIGHT SFLY5 besteht ebenfalls aus PET-Folie. Die glasklare Folie ist auch ca. 100 µm dick und hat eine zusätzliche, beidseitige UV-Filter-Beschichtung. Die Folie blockiert, im Gegensatz zur SFG-10, das Licht unter 470 nm. Die Anwendungsmöglichkeiten liegt in den gleichen Bereichen wie die der SFG-10. Welche der beiden UV-Folien zur gewünschten Anwendung passt, hängt von den hergestellten Produkten ab, welche vor UV-Licht geschützt werden sollen.

Die SFC-10 UV-Filterfolie ist eine klare PET-Folie. Dieser Typ Folie filtert nur die Lichtanteile unter 400 nm aus dem Tageslicht. Die Farben von 400 bis 700 nm bleiben weiterhin für das menschliche Auge sichtbar. Die Folie eignet sich ideal zum Beschichten von Fenstern in Museen, Galerien, Bibliotheken sowie in Geschäften, Laboratorien und an Arbeitsplätzen.

Die Vakuumfolie MYF-900-100 (Bild) entspricht der Isolierklasse B und ist sehr reißfest und beständig. Sie ist resistent gegen jegliche Säuren und Laugen. Diese Folie setzt man idealerweise als Vakuumfolie in Belichtungssystemen, z.B. in der Leiterplatten- und Druckindustrie ein. Beim Vakuumziehen der Folie wird die eingeschlossene Luft blasenfrei abgezogen und sorgt somit für gleichmäßigen und ebenen Kontakt zwischen dem belichteten Produkt und dem Film. Sie eignet sich auch als Trägerfolie von Nasslaminaten, da sie selbsttrennend ist. Weitere Anwendungen finden sich in der Elektronikindustrie, im Automobilbau und in der Fotoindustrie.

Alle Folien sind entweder als Rollenware oder auch als Zuschnitte lieferbar.

(ID:46459665)