Meilensteine der Elektronik

Vom Ingenieurbüro zu Europas führendem FPGA-Trainingszentrum

| Autor / Redakteur: Sebastian Gerstl * / Sebastian Gerstl

Firmensitz in Freiburg: PLC2 wurde 1995 von Dipl.Ing. Eugen Krassin und seiner Ehefrau Andrea Krassin als ein Ingenieurbüro in Freiburg-Opfingen gegründet. Von Beginn an spezialisierte sich das Unternehmen auf Schulungen rund um die FPGAs des Herstellers Xilinx.
Firmensitz in Freiburg: PLC2 wurde 1995 von Dipl.Ing. Eugen Krassin und seiner Ehefrau Andrea Krassin als ein Ingenieurbüro in Freiburg-Opfingen gegründet. Von Beginn an spezialisierte sich das Unternehmen auf Schulungen rund um die FPGAs des Herstellers Xilinx. (Bild: PLC2)

Als eines der weltweit ersten Unternehmen bot PLC2 ab 1995 gezielt Schulungen für die FPGA-Entwicklung an. Inzwischen ist hieraus der führende Schulungsanbieter für diese Bausteine entstanden.

Zu ihrer Markteinführung Mitte der 80er Jahre war die Bedeutung wiederprogrammierbarer, integrierbarer ICs mit logischer Schaltung lange Zeit noch nicht absehbar. Das erste Field Programmable Gate Array (FPGA), der XC2064 von Xilinx, besaß für heutige Verhältnisse bescheidene 64 konfigurierbare Logikblöcke, zwei Lookup-Tables und noch keine Möglichkeit, um Prozessorhard- oder Softcores zu integrieren. So fanden FPGAs in den ersten Jahren nur als Alternative zu CPLDs Anwendung. Sie wurden überwiegend als „glue logic“ verwendet und übernahmen primär nur einfache logische Schaltungen.

Diplom-Ingenieur Eugen Krassin erkannte frühzeitig das Potential der neuen Bausteine. Hatte sich der studierte Elektrotechniker ab 1983 noch als Angestellter der Northrop Grumman LITEF GmbH in Freiburg mit der Entwicklung anwendungsspezifischer integrierter Schaltkreise (ASICs) befasst, arbeitete er bereits ab 1988 als freier Consultant für ASIC/FPGA Design. Da das Thema FPGA zu diesem Zeitpunkt an Hochschulen nicht verbreitet war, entwickelte er selbsttätig Workshops und Trainingseinheiten für die neuartige Technologie. Dies mündete in einer engen Zusammenarbeit mit Xilinx, damals wie heute Marktführer in der FPGA-Produktion. 1991 erhielt Eugen Krassin als weltweit erster Schulungspartner des Unternehmens ein weltweit gültiges Trainerzertifikat. Im selben Jahr begann er, als offizieller Xilinx-Trainer Schulungen in Europa, in Kanada und in den USA durchzuführen.

Als in den 90-er Jahren FPGAs leistungsfähiger wurden und neben Telekommunikation oder Networking auch andere Branchen deren Nutzen erkannten, stieg auch der Bedarf an geschulten FPGA-Entwicklern. 1995 gründete Eugen Krassin mit seiner Frau Andrea das Ingenieurbüro PLC2 – Programmable Logic Competence Center. Von Beginn an und als eines der ersten Unternehmen weltweit besaß PLC2 dabei den Status eines Xilinx ATPs (Authorized Training Provider).

Führendes Trainingscenter, erfolgreicher Eventpartner

Mit der Weiterentwicklung der FPGAs erschlossen die Bauteile zunehmend neue Gebiete. Aus dem 1987 noch 14 Millionen US-$ umsetzenden Markt wuchs eine Branche, deren Marktgröße bis 2020 geschätzte 10 Milliarden US-$ umfassen wird. Mit der zunehmenden Bedeutung wuchs auch PLC2. Bestand das Schulungsangebot anfangs noch aus vier Schulungen, bietet das Unternehmen heute über 80 verschiedene Kurse, Trainings und Seminare rund um die Xilinx All Programmable Technologie. 1.000 Entwickler aus hunderten von Unternehmen nutzen jährlich das Weiterbildungsangebot.

Auch als Veranstalter von Seminaren und Fachkongressen hat sich das Schulungszentrum im Bereich der programmierbaren Logik über Jahre hinweg ausgezeichnet. 2010 richtete man erstmals die PLC2 FPGA Days aus. Mit der später unter dem Namen All Programmable PLC2 Days Fachkonferenz konnte bereits in dieser und den folgenden Jahren eine Vielzahl an Entwicklungsingenieuren und Entscheidungsträgern in der FPGA-Community erreicht werden. 2016 wurde das Angebot in Kooperation mit ELEKTRONIKPRAXIS zum äußerst erfolgreichen FPGA-Kongress 2016 ausgebaut, der mit zahlreichen Vorträgen, Tutorials und einem umfangreichen Expobereich 25 Aussteller und über 260 Teilnehmer anlockte.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44172750 / Meilensteine der Elektronik)