Pure Tension Volvo träumt vom Solar-Ladepavillion zum Zusammenfalten

Redakteur: Peter Koller

Elektroautos sind eine feine Sache, doch ihre Reichweite ist noch eher bescheiden und Ladestationen eher dünn gesät. Wie schön wäre es, wenn man seine eigene Ladeinfrastruktur mitnehmen könnte, zusammengefaltet im Kofferraum...

Firmen zum Thema

Pure Tension: Die Solar-Ladestation zum Zusammenfalten
Pure Tension: Die Solar-Ladestation zum Zusammenfalten
(Volvo/Sythesis Design + Architecture)

Genau diese Vision will Volvo wahrmachen: Mit Pure Tension, einem zusammenlegbaren, mit Solarenergie gespeisten Lade-Carport. Derzeit ist das ganz zwar erst ein Konzept der Agentur Synthesis Design + Architecture (SDA), doch es hat sich bei einem italienischen Volvo-Wettbewerb für kombinierte Ladestationen/Pavillions gegen mehr als 150 Konkurrenten durchgesetzt und soll nun gezielt weiterentwickelt werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Pure Tension besteht – zumindest in der Theorie – aus einem Rahmen aus Carbonfaser-Stangen und einem Netz aus dem Kunststoff HDPE (High-density polyethylene) mit eingewobenen Solarzellen. Ähnlich wie ein Wurfzelt nimmt der Pavillion zusammengefaltet kaum Platz weg und könnte leicht im Kofferraum transportiert werden. Auf einem geräumigen Parkplatz oder etwa im Urlaub auf dem Campingplatz wird das System dann ausgepackt und von der vorgespannten Kombination aus Rahmen und Netz dann automatisch in Form gebracht.

Den mechanisch-textilen Teil des Konzepts scheinen die Entwickler gut im Griff zu haben, wie eine Vielzahl von Skizzen und Fotos von Modellen beweisen. Über die technischen Details der Solar-Ladetechnik schweigen sich Volvo wie auch SDA aus. Allerdings soll Mitte September in Italien ein Prototyp präsentiert werden.

(ID:42228060)