Suchen

Spannungsregler Vollintegriert mit SVID- und PVID-Unterstützung

| Redakteur: Thomas Kuther

Firmen zum Thema

(Bild: Infineon )

Infineon hat eine Integrated-Point-of-Load- (IPOL-) Familie vorgestellt, die eine hohe Leistungsdichte mit einfacher Schaltungsanwendung kombiniert. Diese laut Infineon industrieweit ersten vollintegrierten Spannungsregler verfügen über PMBUS-Schnittstelle sowie über SVID- und PVID-Schnittstellen. Sie eignen sich für die Spannungsversorgung von Intel-CPU-POL-Stromschienen, Chipsätzen und ASIC/FPGAs. Die Leistungsbauelemente benötigen nur etwa halb so viel Platz wie andere Lösungen zur externen Stromversorgung. Damit handelt es sich um die kleinste Lösung dieser Leistungsklasse.

IR38163/5 und IR38363/5 sind für die Bereitstellung der Vccio- und Vcmp-Spannungen in Intel-basierten Server Anwendungen ausgelegt, die SVID-Unterstützung benötigen. Die Bauelemente erfordern keine vorherige Programmierung, da sie bereits entsprechend den Anforderungen und Adressen von Intel vorkonfiguriert sind.

Der IR38263/5 bietet eine 3-bit-Parallel-VID (PVID)-Schnittstelle für die Versorgung von Intel-Chipsätzen (PVNN) und FPGAs. Damit ist diese Variante ideal für Telecom-Anwendungen, die eine konstante Frequenz benötigen. Zudem eignet sich der Baustein bestens für NetCom- und Storage-Applikationen, die einen weitreichenden PMBus, eine präzise Ausgangsspannung (Vout) und eine möglichst geringe Restwelligkeit (Ripple) erfordern.

Die IPOL-Familie profitiert von der Effizienz der OptiMOS-5-Leistungs-MOSFETs und vom kleinen PQFN-Gehäuse (7 mm x 7 mm) mit Kupfer-Clips. Damit können die Bauelemente mit bis zu 30 A und hoher Schaltfrequenz bei nur minimaler Luftkühlung arbeiten. Es stehen auch anschlusskompatible Versionen ohne PMBus-Unterstützung zur Verfügung. Die Familie nutzt den leistungsstarken PWM-Controller von Infineon, der eine sehr geringe Restwelligkeit und kleinen Jitter aufweist. Damit kann das Rauschen minimiert und die Regelbandbreite erhöht werden, während im Vergleich zu anderen Design-Lösungen weniger Kondensatoren erforderlich sind. Eine echte differenzielle Spannungsabtastung, ein weiter Margining-Bereich und eine Vref-Genauigkeit von 0,5% führen zu einer Genauigkeit für die Ausgangsspannung Vout von mehr als 1%.

Mit Einführung der Enterprise-Bauelemente-Familie bietet Infineon ein komplettes Portfolio, von intelligenten Digitalreglern über Hochleistungs-IPOL-Komponenten bis hin zu Leistungsstufen.

Verfügbarkeit

Die neuen Bauelemente sind in der Serienfertigung und als Muster verfügbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45099331)