Volker Bibelhausen wird Chief Technology Officer der Weidmüller Gruppe

| Redakteur: Kristin Rinortner

Weidmüller: Volker Bibelhausen wird CTO der Weidmüller Gruppe und soll deren Technologiekompetnz stärken.
Weidmüller: Volker Bibelhausen wird CTO der Weidmüller Gruppe und soll deren Technologiekompetnz stärken. (Bild: ©Alex Waltke Fotografie)

Volker Bibelhausen wird zum 1. September 2018 CTO der Weidmüller Gruppe in Detmold. Dort gehört er dem dreiköpfigen Vorstandsteam neben Jörg Timmermann (Vorstandssprecher und Finanzvorstand, CFO) und José Carlos Álvarez Tobar (Vertriebsvorstand, CSO) an. Elke Eckstein (Vorstand Operations) verlässt zum 31. August 2018 das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Frau Eckstein hat das Vorstandsressort Operations in den letzten fünf Jahren außerordentlich erfolgreich geführt und damit einen maßgeblichen Beitrag zum Erfolg von Weidmüller geleistet. Als Chief Digital Officer (CDO) hat sie das strategisch wichtige Thema „Digitale Transformation“ konzeptionell gestartet und vorangetrieben. Auch die Division Cabinet Products hat sich unter ihrer Führung sehr gut entwickelt. Das alles hat zum Wachstum der letzten Jahre beigetragen und die Wettbewerbsfähigkeit von Weidmüller noch weiter verbessert.

„Die Entscheidung von Frau Eckstein, Weidmüller zu verlassen, bedauern wir sehr. Sie hinterlässt ein starkes Team, das auch in Zukunft den hohen Qualitäts- und Lieferstandard garantiert und Weidmüller somit exzellenter Partner seiner Kunden bleibt“, betont Christian Gläsel, Aufsichtsratsvorsitzender des Familienunternehmens.

Der Aufsichtsrat hat entschieden als konsequenten nächsten Schritt in der Umsetzung der Unternehmensstrategie die Kunden- und Technologieorientierung auch auf Ebene des Vorstands noch stärker zu verankern. Daher haben Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, die Position des Chief Technology Officers (CTO) neu zu schaffen.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Volker Bibelhausen entschieden hat, die Aufgabe des CTO bei Weidmüller zu übernehmen. Mit Herrn Bibelhausen gewinnen wir einen international erfahrenen Technologieexperten mit exzellenter Branchenkenntnis für unsere weltweit operierende Gruppe", erläutert Gläsel. „Die Erfahrung und Kompetenz von Volker Bibelhausen wird Weidmüller als Technologiepartner unserer Kunden weiter stärken“, ergänzt Jörg Timmermann, Vorstandssprecher der Weidmüller Gruppe.

Bibelhausen arbeitet seit über 25 Jahren in der Automatisierungs- und Elektrotechnik sowie der Automobilzulieferindustrie. Zuletzt war er als Vice President Sales Original Equipment bei Robert Bosch Car Multimedia GmbH tätig. Bei Weidmüller wird er als CTO die zukunftsweisende Produktentwicklung weiter vorantreiben.

Volker Bibelhausen (52) begann seine Karriere 1990 als Entwicklungsingenieur für Elektronik bei der ehemaligen Aqua Signal AG. Nach verschiedenen Funktionen in Deutschland und den USA wechselte er 1995 in den internationalen Vertrieb der damaligen Felten & Guillaume Energietechnik AG.

Von 1997 bis 2013 war er in verschiedenen Funktionen für die Phoenix Contact GmbH & Co. KG tätig, zuletzt als Leiter der Division Control and Industry Solutions und Mitglied der Geschäftsleitung von Phoenix Contact, mit weltweiter Verantwortung für das System- und Lösungsgeschäft. Zuletzt war er Vice President Sales Original Equipment bei Robert Bosch Car Multimedia GmbH und davor in verantwortlicher Position bei Bosch Rexroth AG, für die er seit 2013 tätig war. // KR

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45469772 / Verbindungstechnik)