Obsoleszenz VMEbus-Systeme mit Ersatzkomponenten zukunftssicher machen

Von Margit Kuther

Der VMEbus ist als betagte, aber bewährte Technologie noch in vielen Anlagen, etwa im Transrapid und der ISS zu finden. Allerdings fehlt es an Ersatzkomponenten. Diesem Obsoleszenz-Problem stellt sich Esd Electronics.

Anbieter zum Thema

Ersatztelle für VME-Systeme: das betagte, aber bewährte Bussystem steckt noch in vielen Anwendungen.
Ersatztelle für VME-Systeme: das betagte, aber bewährte Bussystem steckt noch in vielen Anwendungen.
(Bild: Esd Electronics)

Während andere Hersteller ihre VME-Produkte abkündigen, hat Esd Electronics zukunftssichere CPU- und IO-Boards neu auf den Markt gebracht. Eine Anforderung war dabei, dass die neuen Boards auch zu den auslaufenden Produkten anderer Marktteilnehmer kompatibel sein sollen. Damit können viele über einen langen Zeitraum entwickelte Anlagen auch in Zukunft weiter betrieben werden.

Der VMEbus steckt etwa im Transrapid und in der Raumstation ISS

Genutzt wird der VMEbus (Versa-Module-Eurocard-Bus) vor allem in Anwendungen mit erhöhten Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanforderungen wie dem Transrapid, der Raumstation ISS, dem europäischen Navigationssystem Galileo oder dem Teilchenbeschleuniger des CERN. Darüber hinaus ist es auch in Systemen im maritimen Umfeld, in der Medizintechnik und in militärischen Anwendungen zu finden.

CPU- und I/O-Karten im 6HE-Format

Unter dem Begriff VMEbus versteht man ein Multi-Master-Bussystem für industrielle Steuerungen in 19"-Racks. Hierfür bietet Esd CPU- und I/O-Karten im 6HE-Format an. Das Portfolio umfasst Standardkomponenten, aber auch kundenspezifische Entwicklungen.

Dazu gehören VME-Karten wie die VME-CPU/T10 mit zuverlässiger PowerPC-Architektur und die VME-DIO32 als einfach zu bedienende IO-Karte. Zur Erweiterung des VMEbus über Carrier sind Mezzanine-Karten entwickelt worden.

Besonders zu erwähnen sind hier die XMC-CPU/Zulu mit FPGA-SoC oder die PMC-CAN/402 als hochperformantes CAN-Interface. Mit diesen Komponenten und Entwicklungen nach Kundenwunsch können bestehende VMEbus-Systeme in vielfältiger Weise erweitert und damit auf dem Stand der Technik gehalten werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47962287)