Elektromobiltät Viersitziges Elektroflugzeug gewinnt den höchstdotierten Flugwettbewerb aller Zeiten

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Mit dem viersitzigen Elektroflugzeug Taurus G4 hat der slowenische Hersteller Pipistrel den mit 1,35 Mio. US-$ dotierten ersten Preis des Green Flight Challenge gewonnen.

Firmen zum Thema

Das grünste Motorflugzeug der Welt: Das viersitzige Elektroflugzeug Taurus G4 von Pipistrel gewann den ersten Preis beim höchstdotierten Flugwettbewerb aller Zeiten
Das grünste Motorflugzeug der Welt: Das viersitzige Elektroflugzeug Taurus G4 von Pipistrel gewann den ersten Preis beim höchstdotierten Flugwettbewerb aller Zeiten
(Bild: Bild: NASA/Bill Ingalls)

Der Taurus G4 besteht aus zwei Rümpfen des Elektroseglers Pipistrel Taurus G2, die über einen fünf Meter langen Holm verbunden sind, und hat eine Spannweite von rund 21 m. Der Elektromotor in der Mitte liefert eine Leistung von 145 kW und treibt einen Zweiblattrotor mit 2 m Durchmesser an. Die Stromversorgung übernehmen Li-Polymer-Akkus mit einem Gewicht von mehr als 200 kg. Nach Angaben des Herstellers verteilt sich das Gewicht zu je einem Drittel auf die Passagiere, den Rumpf und die Batterien für den Antrieb.

Beim GFC gibt es bis zu 1,65 Mio. US-$ Preisgelder

Der von der NASA geleitete Comparative Aircraft Flight Efficiency (CAFE) Green Flight Challenge (GFC) fand am kalifornischen Charles M. Schulz Airport in Santa Rosa statt. Bei dem Wettbewerb, der bereits seit mehreren Jahren stattfindet und dessen Haupsponsor in diesem Jahr Google war, handelt es sich um den mit insgesamt 1,65 Mio. US-$ an Preisgeldern am höchsten dotierten Flugwettbewerb der Luftfahrtgeschichte.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Nur drei Teams konnten sich für die Ausscheidung qualifizieren

Von den ursprünglich 14 gemeldeten Teams konnten sich nur drei für die Endausscheidung qualifizieren. Der mit 120.000 US-$ dotierte zweite Preis ging an ein Team der Universität Stuttgart, das mit dem ebenfalls elektrisch angetriebenen zweisitzigen eGenius angetreten war. eGenius gewann darüber hinaus auch den mit 10.000 US-$ dotierten Lindbergh Electric Aircraft Prize für das leiseste Flugzeug: Die Lautstärke beim Start lag zwischen 56 und 62 dBA.

Der Taurus G4 übertrifft die Vorgaben um mehr als das Doppelte

Die am GFC teilnehmenden Flugzeuge müssen die Wettbewerbsstrecke von 200 Meilen (322 km) mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mindestens 100 mph bewältigen und dabei pro Passagier mit weniger als einer Gallone Benzin auskommen. Für Elektroantriebe wird der Energiegehalt entsprechend umgerechnet: 1 Gallone Benzin entspricht 33,7 kWh. Demnach darf ein Zweisitzer auf 100 km 2,36 l (21 kWh) bzw. ein Viersitzer 4,72 l (42 kWh) verbrauchen. Der viersitzige Taurus G4 war damit gegenüber dem zweisitzigen eGenius im Vorteil. Den erforderlichen Effizienzwert von 200 Sitzplatz-Meilen pro Gallone (pMPG) hat Pipistrel demnach mit 403,5 und eGenius mit 375,8 pMPG deutlich übertroffen.

(ID:29674290)