Suchen

Für Antriebs- und Leistungssteuerungen Vier Wandler-Modellreihen mit 50 bis 600 W bis 100 °C

Redakteur: Gerd Kucera

Firma zum Thema

(Bild: XP Power)

Eine weitere umfangreiche Familie kostengünstiger DC/DC-Wandler mit hoher Leistungsdichte für Schienenfahrzeuge, Eisenbahntechnik und raue Umgebungen gibt es von XP Power. Die verschiedenen Wandlerserien haben eine Ausgangsleistung von 50 bis 600 W. Die 50-W-Serie arbeitet mit gängigen Batteriespannungen wie 24, 36, 48, 72 und 110 VDC, die 100-W-Geräte werden mit 110 VDC Eingangsspannung betrieben, die 300-W- und 600-W-Geräte arbeiten mit 72 VDC und 110 VDC. Alle Modelle sind in Standard-Brick-Formaten erhältlich. Alle DC/DC-Wandler eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen wie Antriebs- und Leistungssteuerungen. Die vier Modellreihen der Familie sind nach den Normen EN50121-3-2 und EN50155 für die Einhaltung von EMV- und Sicherheitsbestimmungen in Eisenbahnanwendungen zugelassen. Die Basisplattenkühlung ermöglicht den Einsatz der Wandler in dichten Gehäusen, wodurch sie ideal für die schmutzigen und rauen Bedingungen in Eisenbahnanwendungen geeignet sind. Außerdem bieten alle DC/DC-Wandler einen weiten Betriebstemperaturbereich von -40 bis + 100 °C und ermöglichen den ganzjährigen Betrieb in verschiedenen thermisch anspruchsvollen Umgebungen. Bei 50 W Ausgangsleistung hat die RDF50-Serie im Quarter-Brick-Format einen sehr weiten (12:1) Eingangsspannungsbereich von 14 bis 160 VDC; Ausgangsspannungen dieser Serie sind 5, 12, 24 und 48 VDC. Die 100-W-RDL100- und 300-W-RDH300-Serien haben ein Standard-Half-Brick-Format. RDL100 bietet einen 3:1-Eingangsbereich von 66 bis 160 VDC; Ausgangsspannungen sind 12, 15, 24 und 48 VDC.

(ID:45279481)