SMD-Leistungsspulen Vielfältige Baugrößen und Induktivitäten

Redakteur: Gerd Kucera

Für ein breites Feld von Applikationen gibt es von TT Electronics (BI Technologies) die SMD-Leistungsspulen der HM62-Serie. Sie stehen in einer Vielzahl an Größen und Induktivitätswerten

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Für ein breites Feld von Applikationen gibt es von TT Electronics (BI Technologies) die SMD-Leistungsspulen der HM62-Serie. Sie stehen in einer Vielzahl an Größen und Induktivitätswerten und in vier Gehäusetypen mit einer Bauhöhe bis 1,0 mm zur Verfügung. Sie haben eine hohe Eigenresonanzfrequenz bis zum Q-Wert. Die Spulen eignen sich für Anwendungen mit begrenzten Platzverhältnissen in tragbaren Elektronikgeräten wie iPods, MP3-Spieler, Handys, Kameras und PDAs.

Zur HM62-Familie gehören: HM62-2610 (1,0 mm hoch mit Induktionswerten von 1 bis 22 µH, mit Toleranzen von ±20% und ±30% in Abhängigkeit der Induktivitätswerte), HM62-3014 (1,4 mm hoch mit Induktionswerten von 1 bis 100 µH, mit einer absoluten Toleranz von ±20%), HM62-3015C (1,5 mm hoch mit Induktionswerten von 1,5 µH bis 47 µH, mit Toleranzen von ±20% und ±30% in Abhängigkeit der Induktivitätswerte), HM62-3515 (1,5 mm hoch mit Induktionswerten von 2,2 bis 220 µH, mit einer absoluten Toleranz von ±20%). Alle Spulen der HM62-Serie lassen sich in einem Betriebstemperaturbereich von -40 bis 85 °C einsetzen. Die Spulen sind sowohl mit geschirmten wie auch ungeschirmten Gehäusen erhältlich.

(ID:244617)