Suchen

M12-Power-Steckverbinder Viel Leistung auf wenig Raum

| Redakteur: Kristin Rinortner

Hummel hat sein M12-Power-Sortiment um neue Gehäusevarianten erweitert.

Firmen zum Thema

(Bild: Hummel)

Hummel bietet für das M12-Power-Segment neun unterschiedliche Gerätesteckverbinder-Varianten sowie Kabel-, Kupplungs- und Winkelsteckverbinder sowohl als frei konfektionierbare als auch als umspritzte Variante. Jede Bauform gibt es in den vier Kodierungen K, L, S und T. Dem Konstrukteur stehen insbesondere bei Gerätesteckverbindern zahlreiche Optionen offen: Varianten mit Flansch oder als Einlochmontage, als Vorderwand- oder Hinterwandmontage, mit Innengewinde oder Außengewinde. Auch eine orientierbare Variante ist im Programm. Damit lässt sich die Kodierung des Gerätesteckverbinders auch nach der Montage noch in die gewünschte Richtung orientieren. Das ist ganz besonders dort ein Thema, wo in beengtem Bauraum Winkelstecker als Anschluss zum Einsatz kommen.

Der Steckverbinder (K+L) ist ausgelegt für 16 A. In gestecktem Zustand erfüllt er die Schutzarten IP 67 und IP 69K. Der Temperaturbereich für die K- und L-kodierten Versionen geht bis zu 125°C. Mit den Metallgehäusen sind die M12-Stecker auch für besonders Anwendungen in rauen Umgebungen geeignet.

(ID:44701747)