Digitales Informationssystem

Videowand am Münchner Flughafen besteht aus 12 großformatigen Displays

| Redakteur: Hendrik Härter

Zwölf großformatige Displays zeigen künftig den Passagieren am Terminal 1 des Flughafens München das Reiseziel. Die Displays von NEC bieten Full HD-Auflösung und sind für den Dauerbetrieb von 24 Stunden konzipiert.

Das Terminal 1 im Münchner Flughafen hat eine neue Videowand von NEC. Die Displaywand besteht aus zwölf großformatigen LC-Public-Displays. Mit der hellen und flexiblen hochauflösenden Videowandinstallation läutet der Flughafen München eine neue Ära an Passagierinformationssystemen ein. Die ursprünglichen LED-Fluginformationstafeln wurden durch die moderne Technologie von NEC ersetzt. Die Videowand besteht aus zwölf X462UN Modellen, 46'' Public Displays mit ultra-schmalen Rahmen.

Elf Millionen Reisende passieren jährlich das Terminal 1. Die technischen Anforderungen für das Projekt wurden durch den Flughafen München besonders präzise definiert, um neben einem komfortablen Reiseerlebnis für alle Fluggäste zudem ökonomische sowie ökologische Effizienz der neuen Lösung sicherzustellen. Zusätzlich zu Abflugs- und Ankunftsinformationen legt der Flughafen München Wert darauf, den Reisenden Hinweise zu speziellen Angeboten oder verschiedenen Destinationen kommunizieren zu können.

Videowand mit Full HD-Auflösung und Alert-Funktion

Mit dem Server Mayflower II, installiert vom Partner InoNet, ist eine flexible Steuerung der Videowand einschließlich der Unterteilung der Bildschirme in beliebig zusammengesetzte Displaygruppen möglich. Im seltenen Fall einer technischer Störungen wird das IT-Team automatisch über eine integrierte E-Mail-Alert-Funktion alarmiert und ist damit nicht auf Rückmeldungen von Flughafenmitarbeitern oder Passagieren angewiesen.

Alle Video-Anschlüsse des PCs unterstützen Full HD mit 1920 x 1080 Auflösung. Über ein grafisches Benutzermenü kann jedes verbundene Display einzeln konfiguriert oder zu einer Bildschirmgruppe kombiniert werden. Die Maße der Display-Rahmen werden von der Konfigurationssoftware berücksichtigt und automatisch aus der Darstellung herausgerechnet. So ist über die gesamte Videowand ein nahezu übergangsloses Bild zu sehen.

Hohe Anforderungen an die Displaywand – System ist IP54 konform

Das Halterungssystem der Installation wurde so entwickelt, dass einzelne Elemente der Videowand einfach entfernt und ersetzt werden können. Dank der NEC Kalibrierungssoftware sind Farben und Helligkeit auf der kompletten Videowall einheitlich. Muss einer der Bildschirme ausgetauscht werden, kann das Ersatzgerät sofort durch eine erneute Kalibrierung in das bestehende Farbschema der Videowand eingefügt werden. So ist dauerhaft eine exzellente Bildqualität gewährleistet.

Flughafen-Displays müssen auf Grund des 24-Stunden-Betriebs sowie der anspruchsvollen Umgebung höheren Anforderungen gerecht werden als viele andere Public-Display-Systeme. Die gesamte Lösung wurde eigens auf IP54-Konformität sowie auf Notstrombetrieb entwickelt.

Ein weiteres wichtiges Argument für Projekte dieser Größenordnung ist der Umgang mit Energie. Die Module X462UN haben einen durchschnittlichen Verbrauch von nur 200 W, selbst bei enormen Helligkeiten wie sie moderne Flughafen-Terminals erfordern. Das integrierte dreistufige Wärmemanagementsystem garantiert eine niedrige Betriebstemperatur für verbesserte Langlebigkeit. Für den Flughafen München bedeutet dies, dass die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert werden und es sich um eine sichere und langfristige Investition handelt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 30477620 / HMI)