Lichttechnik auf der Light and Building

Vernetztes Licht bei der Zumtobel-Gruppe

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Die Schwestermarke acdc ist ein Designer und Premium-Anbieter von LED-Produktlösungen. Zu den Neuheiten gehört der Strahler Fusion, der 12.200 Lumen liefert. Daneben gibt es das Modell mit 2000, 4000 und 8000 Lumen. Alle Strahler der Serie sind einfarbig, mit Farbwechsel oder als dynamisches Weißlicht verfügbar.

Die Anbauleuchte aus der Blade-Familie ist ein Lichtbandsystem für den Einsatz im Freien mit 4800 Lumen/Meter. Der Treiber ist separat. Die Module liefern zwischen 1650 und 4800 Lumen. Zur Wahl stehen Längen von 315, 615, 915 und 1215 mm. Mehrere Farboptionen wie einfarbig, dynamisches Weißlicht, RGB, RGBA oder RGBW und unterschiedliche Abstrahlwinkel einschließlich einer linearen Version von 12 x 40° sind erhältlich.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Die Mutter Zumtobel wird auf der Messe dem Tagesverlauf folgend, die Themen Living, Büro, Industrie, Shop, Kunst und Kultur sowie Außenanwendungen zeigen. Im Living-Umfeld zeigt das Unternehmen sein Produktportfolio, die Beleuchtung in die Architektur zu integrieren. Auch im Büro steht der Mensch im Mittelpunkt. Licht passt sich den individuellen Bedürfnissen an.

Für die Industrie bietet Zumtobel den Sensor ATIVO: In Kombination mit einem Lichtmanagementsystem wird die optimale Beleuchtungsstärke bereitgestellt. Auch im Shop kommt es auf ein zielgruppenspezifisches Lichtkonzept an. Die Erkenntnisse der Laborstudie Limbic werden auf dem Stand präsentiert. Bei Kunst und Kultur kommt es auch ausgewählte Lichtwerkzeuge an, denn das Licht darf Kulturgüter nicht schädigen.

Neu für Zumtobel ist der Außenbereich: Wege, Plätze, Straßen und Fassaden lassen sich spezifisch ausleuchten.

(ID:43856879)