Kalkulationssoftware für Power-Module Verlustleistungen und Sperrschichttemperatur von IGBTs berechnen

Redakteur: Claudia Malllok

Mit der erweiterten Version der Kalkulationssoftware MELCOSIM Version 3.0 von Mitsubishi können Entwickler auf einfache Art und Weise relevante Betriebsparameter von IGBT-Leistungsmodulen wie Verlustleistung und Sperrschichttemperatur berechnen. Die jüngste Version der Software liefert Daten zu noch mehr Betriebsarten als zuvor sowie detailliertere Ausgangsdaten und aussagekräftige Grafiken. Die Software kann kostenlos über den unten stehenden Link heruntergeladen werden.

Firmen zum Thema

Mit der Software MELCOSIM von Mitsubishi Electric können Entwickler das thermische Verhalten eines Leistungsmoduls innerhalb eines Zielsystems durchrechnen. Hierfür werden zunächst die Betriebsbedingungen wie die Zwischenkreisspannung Vcc, der Ausgangsstrom Io, die Schaltfrequenz fsw, der Leistungsfaktor PF sowie Modulationsparameter eingegeben. Auf Basis dieser Betriebsbedingungen haben Entwickler die Möglichkeit, Power-Module von Mitsubishi auf das thermische Verhalten hin zu prüfen und das passende Modul auszuwählen. Dabei prüft die Software sofort, ob die angegebenen Betriebsbedingungen die Modulspezifikation nicht verletzen.

45 neue Bauelemnete in der Produktdatenbank

In die hier zu Grunde liegende Produktdatenbank hat Mitsubishi 45 neue Bauelemente aufgenommen, zu denen auch Hochvolt-IGBTs mit Eckdaten bis zu 2400 A/1700 V oder 600 A/6500 V gehören. Ebenfalls in der Datenbank sind die neuen intelligenten 600-V-Leistungsmodule des Typs Super-Mini-DIP-IPM enthalten.

Die aktuelle Software errechnet die Verlustleistung (Summe aus Schalt- und Leitverlusten) sowie die durchschnittliche Sperrschichttemperatur Tjav des IGBT und der Freilaufdiode. In der nächsten Version 4, die Anfang 2007 erhältlich ist, wird das Tool nach Eingabe der Ausgangsfrequenz fout auch die maximale Sperrschichttemperatur Tjmax berechnen.

Bereits heute besteht die Möglichkeit, die Sperrschichttemperatur in Abhängigkeit vom Spitzenausgangsstrom Icp bzw. der Schaltfrequenz fsw grafisch auszugeben. Darüber hinaus lassen sich diverse andere Kennlinien, beispielsweise der Graph des Ausgangsstroms Icp in Abhängigkeit von der Schaltfrequenz fSW bei vorgegebener Sperrschichttemperatur Tj, darstellen. Die Ergebnisse lassen sich in ein Textformat exportieren.

Mitsubishi Electric Europe, Tel. +49(0)2102 4864520

(ID:192650)