Wie kommt ein HS-CAN-Knoten mit Störungen zurecht?

Verhalten des CAN-Transceivers NCV7341 bei Bus-Kurzschlüssen

Bereitgestellt von: ON Semiconductor

Verhalten des CAN-Transceivers NCV7341 bei Bus-Kurzschlüssen

Kurzschlüsse auf dem CAN-Bus sind nicht auszuschließen. Wichtig sind die Konsequenzen für den Strombedarf der CAN-Knoten, wie die Applikationsschrift erläutert.

Die Applikationsschrift untersucht, wie sich die Stromaufnahme des CAN-Transceivers NCV7341 ändert, wenn auf dem CAN-Bus ein Kurzschluss vorliegt. Dabei wird zwischen verschiedenen Kurzschlussarten unterschieden – zwischen den Busleitungen sowie zwischen CANL und CANH und Masse oder 12 V.

Die Abhandlung geht hierzu genau auf die Struktur der CAN-Daten-Frames ein und beschreibt ausgehend von der Situation ohne Kurzschluss, wie sich das zahlenmäßige Verhältnis zwischen dominanten und rezessiven Bits unter dem Einfluss der verschiedenen Kurzschlussarten ändert.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.01.16 | ON Semiconductor

Anbieter des Whitepapers

ON Semiconductor

McDowell Road 5005 E
85008 Phoenix, AZ
USA