Auszeichnung

Vergussspezialist Scheugenpflug zählt zu „Bayerns Best 50“

| Redakteur: Franz Graser

Von links: Johann Gerneth (Vorstand Scheugenpflug), Erich Scheugenpflug (Gründer/Vorstandsvorsitzender Scheugenpflug) und Ilse Aigner (Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft, CSU)
Von links: Johann Gerneth (Vorstand Scheugenpflug), Erich Scheugenpflug (Gründer/Vorstandsvorsitzender Scheugenpflug) und Ilse Aigner (Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft, CSU) (Bild: Fotostudio SX Heuser)

Der Klebe-, Dosier- und Vergussspezialist Scheugenpflug aus Neustadt an der Donau ist im Sommer gleich zweimal mit bedeutenden Unternehmenspreisen ausgezeichnet worden.

Ende Juli wurde das Unternehmen zum dritten Mal nach 2009 und 2012 vom Bayerischen Wirtschaftsministerium unter „Bayerns Best 50“ aufgenommen. Erich Scheugenpflug, Gründer und Vorstandsvorsitzenmder von Scheugenpflug, und Vorstand Johann Gerneth empfingen den bayerischen Porzellanlöwen aus den Händen von Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU).

„Diese Auszeichnung ist eine große Ehre für uns. Dass wir sie nun ein weiteres Mal in Empfang nehmen durften, bestätigt uns darin, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben, um unser Unternehmen wirtschaftlich stabil und zukunftssicher aufzustellen“ erklärt Erich Scheugenpflug.

„Der Preis richtet sich aber auch an all unsere Mitarbeiter, ohne deren Engagement wir sicherlich nicht dort stünden, wo wir heute stehen“, fügt Vorstand Johann Gerneth hinzu: „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und verstehen sie als Ansporn und Verpflichtung, uns weiterhin mit all unserem Wissen und Können für unser Unternehmen und die Beschäftigten einzusetzen.“

Beim Wettbewerb „Bayerns Best 50“, der in diesem Jahr zum 14. Mal stattfand, werden Bayerns dynamischste inhabergeführte Mittelständler geehrt. Neben einem überdurchschnittlichen Umsatz- und Mitarbeiterwachstum sind eine gute Eigenkapitalquote, Profitabilität und eine hervorragende Zukunftsprognose zentrale Auswahlkriterien. Die Preisträger wurden von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly Roelfs als Juror ermittelt.

Eine weitere Auszeichnung folgte eine Woche später: Im Rahmen des OTTI-Jahressymposiums (Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut) nahm Gründer und Vorstandsvorsitzender Erich Scheugenpflug den diesjährigen Technologietransfer-Preis entgegen. „Unternehmerisches Handeln, in und für die Region zu agieren und eine Vorreiterrolle einzunehmen – das sind zentrale Aspekte für die Verleihung dieser Auszeichnung“, würdigte Dr. Urs Herding, der Vorstandsvorsitzende des OTTI, das Engagement des Unternehmers.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43555163 / Elektronikfertigung)