Versiegelter, programmierbarer Steckverbinder

| Redakteur: Margit Kuther

Bulgin-Steckverbinder der Serie 4000: programmierbar und versiegelt
Bulgin-Steckverbinder der Serie 4000: programmierbar und versiegelt (Bild: RS Components)

Die Steckverbinder der Serie 4000 von Bulgin enthalten einen kleinen programmierbaren Speicher, für eine sichere Verbindung.

Programmierbare Versionen der gegen Umwelteinflüsse versiegelten Rundsteckverbinder der Serie 4000 des Herstellers Bulgin sind über RS Components erhältlich. Die Miniatursteckverbinder erfüllen die Auflagen verschiedener Schutzklassen in Bezug auf das Eindringen von Staub und Wasser, inklusive IP66-, IP67-, IP68- und IP69K. Die 4000er-Serie umfasst jetzt Versionen, die sich smart programmieren lassen.

Bulgin nutzt dafür einen integrierten EEPROM-Chip. Die programmierbaren Verbindungslösungen können etwa in einer Datenfernüberwachungsanwendung mit einer Zentralstation verbunden werden und ermöglichen das Lesen von Informationen, die speziell einen angeschlossenen Sensor betreffen. Während der Smart Connector nicht dafür ausgelegt ist, die tatsächlichen Datenausgaben des Sensors zu lesen, können Nutzer Probleme wie eine falsche Verbindung zu einem Sensor schnell erkennen.

Zur Serie 4000 gehören kompakte Rundsteckverbinder mit einem Durchmesser von 19,1 mm und einer Konstruktion aus schwer entflammbaren Materialien mit UL94V0-Zertifikation. Die Steckverbinder haben einen Bajonett-Schnellverschluss für eine sichere Verbindung. Allerdings ist Spezialwerkzeug erforderlich. Mit ihren hohen Leistungswerten eignen sich die umweltdichten Steckverbinder auch für Anwendungen, bei denen wenig Platz zur Verfügung steht. Die 4000er-Serie ist für verschiedenste Spannungen und Ströme ausgelegt und umfasst 4-, 6- und 8-polige Varianten mit 5 A, 125 V Nennspannung oder 10- und 12-polige Geräte mit 1A, 50 V Nennspannung.

Typische Anwendungen der Steckverbinder sind: landwirtschaftlichen Überwachungssysteme zur Verbesserung der Prozesse und Effizienz oder ferngesteuerte Fahrzeugen (ROVs) im Unterwasserbereich für die Öl- und Gasindustrie. Auch an den Einsatz in automatischen Kennzeichen-Erkennungskameras (ANPR) für für die Verkehrssicherheitsüberwachung ist zu denken. Darüber hinaus lassen sich Pumpen, Lichter, Kabel und Steuermodule in Springbrunnen und anderen öffentlichen Wasserspielen mit den Steckverbindern vernetzen. Zu denken ist hier an insbesondere Veranstaltungen und Ausstellungen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45953422 / Verbindungstechnik)