Hochstrom-Steckverbinder für raue Umgebungen

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: TE)

TE Connectivity hat seine Heavy-Duty-Steckverbinder durch die Hochstromsteckverbinder erweitert. Anwendungsgebiete sind Erneuerbare Energien, Schienenverkehr sowie Stromerzeugung und Stromverteilung. Herzstück sind die modularen Crimpeinsätze der HCM-Serie. Die Steckverbinder (250 oder 350 A mit ein bis vier Kontaktpositionen) bieten vielseitige Anschlüsse, die die spezifischen Anforderungen zahlreicher unterschiedlicher Anwendungen erfüllen. Durch eine Nennspannung bis 2000 V und eine Spannungsfestigkeit bis zu 12.000 V sind die Crimpeinsätze, die mehr als 500 Steckzyklen ermöglichen, je nach Anwendung für unterschiedliche Drahtdurchmesser erhältlich: HCM250: 35 bis 70 mm2, HCM350: 35 bis 120 mm2.

Die Einsätze sind durch IP68-Gehäuse geschützt, die aus einer Aluminium-Legierung bestehen und eine pulverbeschichtete Oberfläche aufweisen. Eine Verschraubung aus Edelstahl gewährleistet eine zuverlässige Verbindung. Die Gehäuse halten im Salzsprühnebeltest über 500 Stunden stand.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45497693 / Verbindungstechnik)