Einplatinencomputer

Schnittstellenmodul und USB-Kabel für Raspberry Pi

| Redakteur: Kristin Rinortner

Raspberry Pi: FTDI bietet mit einem USB-Konverterkabel und einem Schnittstellen-Erweiterungsmodul sinnvolles Zubehör für den Einplatinencomputer Raspberry Pi an, mit dem das Arbeiten erleichtet wird
Bildergalerie: 3 Bilder
Raspberry Pi: FTDI bietet mit einem USB-Konverterkabel und einem Schnittstellen-Erweiterungsmodul sinnvolles Zubehör für den Einplatinencomputer Raspberry Pi an, mit dem das Arbeiten erleichtet wird (Bild: Simos)

Der scheckkartengroße Einplatinencomputer Raspberry Pi wird immer populärer. Jetzt gibt es ein USB-Konverterkabel und ein Modul, das vier Schnittstellen als Erweiterung bietet und so das Arbeiten erleichtert.

USB-Spezialist FTDI (Future Technology Devices International; Vertrieb: Siemos) hat zwei Produkte auf den Markt gebracht, die der wachsenden Popularität der Computerplattform Raspberry Pi (RPi) Rechnung tragen. Das Angebot besteht aus einem Konverterkabel und einem Erweiterungsmodul.

Raspberry Pi ist ein Einplatinen-Computer in Scheckkartengröße mit einem 700-MHz-ARM11-Prozessor und 256 MByte SDRAM-Speicher an Board. RPi soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, Programmierkenntnisse zu erwerben und generell mehr über die Computerprogrammierung zu lernen. Der Raspberry Pi wurde von einer Stiftung mit gleichem Namen in Cambridge entwickelt.

Mittlerweile wird der kostengünstige Mini-PC für verschiedene Anwendungen eingesetzt, die bekannteste ist wohl der Media-Player. Aus 64 Rasberry-Pi-Computern und Lego-Bausteinen haben Studenten der Universität Southampton sogar einen Supercomputer gebaut.

Allerdings ist dieser RPi Computer kein Ersatz für einen herkömmlichen Laptop oder Desktop-PC, da kein Betriebssystem vorinstalliert ist. Mit einer angeschlossenen Tastatur und einem Monitor oder Fernsehgerät verbunden kann er, die entsprechende Programmierung und Konfiguration vorausgesetzt, wie ein normaler PC für viele Anwendungen eingesetzt werden.

Beim ersten von FTDI angebotenen RPi-Zubehör handelt es sich um ein serielles UART-Konverterkabel (USB zu TTL) (Bestellbezeichnung TTL-232R_RPi), das auf einem speziellen FTDI-Chip basiert. Der im Kabel enthaltene Schnittstellenbaustein FT232RQ unterstützt Datenraten bis 3 MBit/s bei TTL-Pegeln von 3,3 V und verarbeitet alle USB-Signal- und Protokollanforderungen.

Über dieses 1 m lange Konverterkabel können Laptop bzw. Desktop-PCs direkt mit dem seriellen Anschluss des RPi-Boards verbunden werden und mit dem Computer Daten austauschen.

Das RPi-Board sendet über diese serielle Schnittstelle Fehlerkorrektur-Daten des Betriebssystemkerns, die dann vom PC erfasst werden. Der Anwender kann damit eine genaue Analyse der Softwareanwendung durchführen, an der er gerade arbeitet.

Ergänzend dazu stellt das zweite Erweiterungszubehör, das RPi-HUB-USB-Interface-Modul (Bestellbezeichnung RPi-HUB-Module), eine Anzahl weiterer Schnittstellen zur Verfügung.

Damit erhält der Anwender vier USB-2.0-Highspeed-Anschlüsse (480 MBit/s), die vom Host Rechner benutzt werden können. Asynchrone serielle Datenübertragungsraten von 300 Bit/s bis 12 MBit/s bei TTL-Pegeln von 3,3 V werden unterstützt, synchrone serielle Datenraten von bis zu 30 MBit/s sind möglich über JTAG-, SPI- und I2C-Schnittstellen. Das Modul hat Abmessungen von 33,45 mm x 65 mm.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35768070 / Verbindungstechnik)